Bundesanwaltschaft klagt russischen Forscher wegen Spionage an | Der

Posted on

+ Bundesanwaltschaft klagt russischen Forscher wegen Spionage an

Der Tag

Hat Ilnur N.Infos zu Forschungsprojekten aus der Luft- und Raumfahrtan einen russischen Nachrichtendienst weitergegeben? Die Bundesanwaltschaft wirft dem russischen Wissenschaftler genau das vor und hat Anklage erhoben. Bis zu seiner Festnahme im Juni arbeitete er als

wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer bayerischen Universität.Konkret geht es um Informationen zu den Entwicklungsstufen der europäischen Trägerrakete Ariane. Im Gegenzug erhielt der Angeschuldigte insgesamt2500 EuroBargeld.Die neue europäische Trägerrakete Ariane 6 hätte eigentlich schon Ende 2020 abheben sollen, unter anderem wegen der Corona-Pandemie wird sich der Start aber wohl bis 2022 verzögern.

Weiterlesen: ntv Nachrichten »

• wenn die Forscher in Deutschland sind, müssen sie sofort an Russland abgeschoben werden . welches Interesse haben Bundesbeamte • den Konflikt mit Russland weiter zu verschärfen.

Spionageverdacht an Uni in Bayern: Anklage gegen russischen WissenschaftlerEin ehemaliger Mitarbeiter einer bayerischen Universität soll Erkenntnisse aus der Raumfahrttechnologie an Russland weitergegeben haben. Nun hat die Bundesanwaltschaft Anklage gegen den gebürtigen Russen erhoben. Die Unis sind doch heutzutage schon meist alle im Würge-/Sponsorengriff der Wirtschaft und vieler großer Unternehmen. Vielleicht sollte der Konzern, also der Hauptsponsor der Uni, als Kläger auftreten, Anzeige erstatten und den Fall dann von Behörden ermitteln lassen. 🙂 Selbst militärische Satelliten der USA starten oft mit Raketen, in denen russische Triebwerke zum Einsatz kommen. Also ich weiß nicht, ich bin beim besten Willen kein Russlandfan oder Schwurbler, aber seine Reputation und Chancen auf einen Arbeitsplatz ruinieren für gerade mal einen vernünftigen Brutto-Monatslohn? Komm schon, 2500€ ….. Irgendwie passt das nicht 🤨

Ex-Mitarbeiter der Uni Augsburg wegen Spionage für Russland angeklagtEin Raketenforscher der Uni Augsburg soll für 2500 Euro Informationen an den russischen Geheimdienst verkauft haben. Nun muss er wegen Spionage vor Gericht. Wie billig! Warum riskiert jemand seine Karriere für so einen Nutscherl-Betrag? Was ist denn ein Raketenforscher? Oder meint ihr einen Ingenieur für Luft- und Raumfahrt?

Iran – Franzose zu acht Jahren Gefängnis wegen Spionage verurteiltEin Franzose ist im Iran zu acht Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Ukraine-Konflikt: USA stellen Nord Stream 2 in FrageUkraine-Krise: USA stellen Nord Stream 2 in Frage. Die Gaspipeline würde im Fall einer russischen Invasion mit harschen Sanktionen belegt, erklärten die USA. Die sogenannten Normandie-Gespräche zur Ukraine-Krise sollen in zwei Wochen fortgesetzt werden. Ich stelle Nordstream 2 auch in Frage, dass Projekt war eine absolute Schnapsidee. Zudem will ich mit dem kleinen giftigen Gartenzwerg überhaupt keine Geschäfte machen mit denen er seine Kriegsspiele finanziert. Nach diesen erneuten Luegengeschichten von US/UK zur Destabilisierung Europas sollte die EU die Beziehungen zu diesen ‘Freunden’ in Frage stellen: Wer sind schon die USA? Ein seniler Präsidentendarsteller dessen Sohn bislang von ukrainischen Oligarchen bezahlt wurde. Oder dessen Vorgänger ein notorischer Lügner + Großmaul. Oder die Clique um G.W.Busch die mit Lügenkriegen hunderttausend Tote verantwortet. DEU=Protektorat?

Drohne auf dem Dach: Forscher entwickeln automatisierte TaubenabwehrTauben können in Städten eine Plage sein. Drohnen können helfen, die Vögel zu vertreiben, meinen Schweizer Wissenschaftler. Wenn man nur Lebensräume für Falken schaffen könnte 😊 Ob da mal jemand drüber nachgedacht hat, dass es teilweise sinnlos sein könnte, weil sie sich dann letztlich in extremen Massen ansammeln an Orten wo es keine Hightech Lösung gibt? Wieder ein ‘ich verlagere das Problem woanders hin’. Mehr nicht. Geht die Drohne dann auch gegen Krähen und Amseln und so vor ? 🙁

Wegen Omikron: Immer mehr Covid-Patienten nicht wegen Corona im KrankenhausIm Zuge der Omikron-Welle liegen immer häufiger Bürger in Krankenhäusern, die aufgrund einer positiven Testung zwar offiziell als Covid-Patienten gemeldet sind, aber eigentlich wegen einer anderen Krankheit medizinisch behandelt werden. Sind sie schon seit 2 Jahren 😂😂😂😂 Schon amüsant dass jeden Tag ein anderer Lehrling einen Artikel bei euch rausbringen darf… Und Kliniken berechnen natürlich den Tagessatz bei positiv getesteten voll als ‘Covid19-Tagessatz’ von 3000 Euro -10.000 Euro von den Krankenkassen

Leave a Reply

Your email address will not be published.