CDU-Politiker fordert Defensivwaffen für Ukraine | Politik

Posted on

Keine Bedrohung für Russland: CDU- Politik er fordert Defensivwaffen für Ukraine

Die Bundesregierung lehnt Waffenlieferung en an die Ukraine ab. In der Union sieht man das anders: Der außenpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion Hardt sagt, Deutschland müsse ‘seine strikte Anti-Haltung aufgeben’. Derweil hat der Linke Gysi Verständnis für Ex-Marinechef Schönbach.

23.01.2022, 21:47 UhrEine”Bevormundung” baltischer NATO-Partner in dieser Frage gehe”gar nicht”, sagt Hardt in einem Interview.(Foto: picture alliance/dpa)Die Bundesregierung lehnt Waffenlieferungen an die Ukraine ab. In der Union sieht man das anders: Der außenpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion Hardt sagt, Deutschland müsse”seine strikte Anti-Haltung aufgeben”. Derweil hat der Linke Gysi Verständnis für Ex-Marinechef Schönbach.

Nach dem Eklat um den deutschen Marinechef Kay-Achim Schönbach werden in der Union Forderungen nach deutschen Waffenlieferungen an die Ukraine bekräftigt. In puncto Rüstungsunterstützung für die Ukraine müsse Deutschland “seine strikte Anti-Haltung aufgeben”, sagte der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jürgen Hardt, der “Welt”. Er finde, “die Nachfrage nach defensiven Waffen seitens der Ukraine in Deutschland sollte geprüft und in bestimmten Fällen auch positiv beschieden werden”.

Weiterlesen: ntv Nachrichten »

Kriegstreiber. Deutschland hat sich an Gazprom verkauft 🤣🤣🤣🤣Es gibt unabhängiges Deutschland nicht mehr 😆😆😆 👍👍👍 Ja, klar, das ist Sie, die CDU die wieder mal am Waffenhandel mitverdienen möchte, wie schon seit der Gründung der BRD SchwarzeKassen Korruption Spendenaffäre Ukraine Die Russen könnten der Ukraine ja Waffen liefern. Im Gegensatz zu Russland ist die Ukraine nicht unser Freund.

Das Raketenabwehrschild in Polen ist ja auch gegen den Angriff aus Iran gebaut worden, man erinnere sich 🤔🤦‍♂️ Das muss der Russe doch verstehen 🙄 Bananenrepublik

CDU-Parteitag: Spahn mit schwachem Ergebnis in CDU-Präsidium gewählt – Widmann-Mauz scheitertDas neue CDU-Präsidium steht: Jens Spahn schaffte es mit dem zweitschwächsten Ergebnis aller Bewerber in das Gremium. Annette Widmann-Mauz, Chefin der Frauen Union, ging leer aus. cdupt22 Gut so! Gaylord

Land-CDU-Chef Wegner: CDU hat ihre besten Tage noch vor sichDer Berliner CDU-Landesvorsitzende Kai Wegner hat die Wahl von Friedrich Merz zum neuen Bundesvorsitzenden als Signal zum Aufbruch gewertet. ‘Die CDU ist wieder da’, teilte Wegner am Samstag mit. Zuvor hatten bei einem digitalen Bundesparteitag 915 von 983 Delegierten für Merz gestimmt. ‘Nach einer Phase der Orientierungslosigkeit gehen wir jetzt mit großer Motivation und Geschlossenheit an die Arbeit’, so Wegner. Er sei überzeugt, dass auf die Aufbruchsstimmung jetzt auch ein echter Aufbruch folgen werde. ‘Die CDU hat ihre besten Tage noch vor sich.’ Aber nicht unter Merz ! so schlimm daneben kann man doch gar nicht sein!? Trau keinem unter 80

CDU-Parteitag: Warum Merz auch enttäuschen könnteAn Selbstbewusstsein mangelt es ihm nicht, doch die Erwartungen sind groß: Die CDU macht heute Friedrich Merz zum neuen Chef – und dann? Sabine Henkel über einen Mann, der nicht von gestern sein will. ach evtl dies das Weil es Merz ist. Er wird enttäuschen das ist so sicher wie das Amen in der Kirche ❗NiemalsCDU

Paul Ziemiak und die CDU: Steuermann in permanenter SeenotSteuermann in permanenter Seenot: Es gab auch Gutes in seinen drei Jahren als Generalsekretär der CDU, aber meistens hatte Paul Ziemiak es schwer mit seiner Partei. Von Boris Herrmann. Willst ihr nun,wen Angela mit Selbstdarstellern meinte? Die CDU hat nicht zufällige, vorübergehende Probleme, sondern strukturelle. – 100% katholisch – Alle eingenordet von den amerikanischen Lobbyinstituten (hochtrabend ‘Think Tanks’ genannt) – Kreativität nein danke – Zu viele halb fertige Baustellen, zu wenig Fachkompetenz Kein Kapitän der Welt würde einen Leichtmatrosen ohne jegliche Erfahrung zum Steuermann machen. Das geht nur in der Politik.

Joe Chialo: Aus dem Zukunftsteam in den CDU-BundesvorstandGroße Mehrheit: 799 von insgesamt 983 stimmten auf dem Parteitag für den Musikmanager Joe Chialo aus Berlin.

Kommentar zum CDU-VorsitzDer 66-jährige Sauerländer Friedrich Merz ist mit einem furiosen Ergebnis zum Parteichef gewählt worden. Die eigentliche Bewährungsprobe liegt aber noch vor ihm Das der 63 Jährige Scholz Bundeskanzler ist und der 66 Jährige Steinmeier noch mal Bundespräsident werden will , da spielt das Alter keine Rolle. für das vertreten des gesamtwesen der cdu ist er aber mindestens noch 40jahre zu jung. Ein Ergebnis, das an China bei der Präsidentenwahl erinnert. Das ist ein Zeichen für eine Einbahnstraße!!

Leave a Reply

Your email address will not be published.