Corona: Verlag vermutet Impfgegner hinter verdächtiger Jobanzeigen-Häufung | Panorama

Posted on

In deutschen Zeitungen sind zuletzt verstärkt ähnliche Jobanzeigen aufgetaucht: Darin suchen Pflegekräfte angeblich wegen der Impfpflicht neue Stellen. Nun wachsen Zweifel an der Echtheit der Inserate.

In deutschen Zeitungen sind zuletzt verstärkt ähnliche Jobanzeigen aufgetaucht: Darin suchen Pflegekräfte angeblich wegen der Impfpflicht neue Stellen. Nun wachsen Zweifel an der Echtheit der Inserate.

Foto: via www.imago-images.de / imago images/Andre LentheSie bezeichnen sich als »ungeimpft und unerpressbar« oder »impfstofffrei« und suchen einen »neuen Wirkungskreis«: Vorgebliche Pflegekräfte, die derzeit manche deutsche Zeitung mit Jobanzeigen fluten. Ab Mitte März – so der Tenor – könnten sie auf ihrer aktuellen Stelle nicht mehr arbeiten. Dann gilt die einrichtungsbezogene Impfpflicht für Klinik- und Pflegepersonal. Beschäftigte müssen nachweisen, dass sie gegen Corona geimpft oder von Corona genesen sind.

Die Häufung sich ähnelnder Inserate weckt nun Misstrauen. Mehrere Medien und Journalisten berichteten, dass die Inserenten überwiegend telefonisch gar nicht erreichbar seien, unpersönliche Abwesenheitsnachrichten hinterlassen hätten oder gleich auflegten. Im Raum steht der Verdacht, dass es sich zumindest teilweise um Falschanzeigen handeln könnte, hinter denen konzertierte Aktionen von Gegnern der Corona-Impfpflicht oder der Impfungen überhaupt stehen. Sie könnten versuchen, den Eindruck zu erwecken, dass die Impfpflicht für Pflegende den Sektor ins Chaos stürzen werde.

So verzeichnete der »Fränkische Tag« (Bamberg) mehr als 50 Anzeigen am Samstag. »Diese Häufung von sich ähnelnden Inseraten ist ungewöhnlich. Das wirkte auf den ersten Blick fast wie abgesprochen«, sagte Gerhard Staudt, Teamleiter des Auftragsmanagements der Mediengruppe Oberfranken. headtopics.com

Medien berichten über fragwürdige Jobanzeigen ungeimpfter Pfleger Weiterlesen: DER SPIEGEL »

Wo ist das Problem? Es sind bezahlte Anzeigen. Es ist doch vollkommen egal ob sie echt sind oder nicht. Hier in Sachsen sind 30% Ungeimpfte in den Pflegeeinrichtungen. Daran wird sich auch nicht mehr viel ändern. Offensichtlich habe die Schwurbler einfach zu viel Geld. Sie schalten Fake-Anzeigen, sie spenden an Schwindeldoktor und Füllmichab und haben dazuhij noch genügend Tagesfreizeit um ‘spazieren’ zu gehen.

Vor allem meinen Querdenker doch sie würden denken! Wie soll eine ungeimpfte Krankendchwester denn wieder als Krankenschwester eingestellt werden, wenn sie überall die Pflicht zur Impfung hat. Ich glaube Querdenker sind auch nicht immer die Hellsten! Ich komme aus dem Bereich der Behindertenhilfe und kann nur bestätigen… die Kollegen haben kein Bock auf eine Zwangsimpfung, vor allem wenn diese die Ansteckung nicht verhindern und wenn es nur für Personal und nich für die Klienten gilt…

The media that publishes doubt the publication itself. 🤣 Wenn Impfgegner dich für so dämlich wie sich selbst halten. 😜 Und schon sind die ‘Impfgegner’ am Start, die mühsam beteuern, dass alle 50 Anzeigen, die sie geschaltet haben, auch komplett echt sind. Ich denke auch dass es Fake Anzeigen sind. Oder es möchte wirklich niemand Schwurbler einstellen. In meiner Tageszeitung erscheint seit 7 Wochen si eine Anzeige. Ich würde so einen Mist nicht drucken!

Die Echtheit der Inserate wird in Frage gestellt – von der Relotius-Lügenpresse 😅

Fragwürdige Jobanzeigen ungeimpfter Pfleger in ZeitungenIn einigen deutschen Tageszeitungen gibt es auffallend viele Jobanzeigen angeblich ungeimpfter Pflegekräfte. Mehrere Medien und Journalisten berichteten über eine bemerkenswerte Häufung sehr ähnlicher Anzeigen, die den Verdacht nahelegt, dass es sich zumindest teilweise um Falsch-Anzeigen beziehungsweise abgesprochene Aktionen von Gegnern der Corona-Impfung handeln könnte. Fakes streuen könnse. Alles doch nur Geschwubbel von der BZ? Denn sie muss doch zugeben, dass: „Unwiderlegbare Beweise für einen Zusammenhang zu der Häufung ähnlich lautender Inserate gebe es aber nicht. Die Zeitung vermutet….“ 🙄 Stellenanzeige hinterfragt Ihr, nicht aber staatliche Statistiken…

Medien berichten über fragwürdige Jobanzeigen ungeimpfter Pfleger„Das wirkte auf den ersten Blick fast wie abgesprochen“: In einigen deutschen Tageszeitungen gibt es auffallend viele Jobanzeigen angeblich ungeimpfter Pflegekräfte. Eine koordinierte Aktion gegen die Impfpflicht, vermuten manche Medien. Die falschen Zahlen für die Maßnahmen von C in HH Bayern und MV wirkten auch ziemlich abgesprochen und hatten fatale Folgen für viele Menschen. Ist da eigentlich schon ein Politiker zurück getreten? Koordinierte Aktionen und Berichterstattung in Bundesdeutschen Medien? Na so etwas kann ich mir ja AUF KEINEN FALL vorstelln. Die gehen derart ausgewählt und systematisch vor, dieses Land zu destabilisieren, dass es dringendst Zeit wird, denen das Handwerk zu legen. Deren Finanzierung zu kappen wäre vermutlich ein hoch effektiver Gegenschlag.

Karneval Köln: Corona im Kinderdreigestirn – Bauer positivCorona-Fall im Kölner Kinderdreigestirn: Bauer Robin befindet sich in Quarantäne.

Sie verschiebt Hochzeit wegen OmikronNeuseelands Premierministerin Jacinda Ardern muss aufgrund der Corona-Pandemie ihre Hochzeit verschieben.

Entwicklungsministerin Schulze – 200 Millionen Euro für Bildungskrisen-Fonds angekündigtBundesentwicklungsministerin Schulze hat angesichts der Corona-Pandemie vor einer globalen Bildungskrise gewarnt. Wenn ich mir die Querdeppen ansehe stecken wir mitten in der Bildungskrise naja Das ist ja eine Wahnsinnsnachricht Nicht ablenken! Die Bildungskrise dieser unsäglich unfähigen Regierung ist momentan unser Hauptproblem.

Nach Corona-Chaos: Viktoria Berlin verliert in KaiserslauternViktoria Berlin hat nach der Corona-Malaise das erste Pflichtspiel des Jahres verloren. Nice.

Leave a Reply

Your email address will not be published.