Demo für Enteignung vor dem Roten Rathaus | Berlin Aktuell

Posted on

Demo für Enteignung vor dem Roten Rathaus

Zum Start des Wohnungsbau-Bündnisses demonstrierten auch die lila Westen vor dem Roten Rathaus. Darin stecken Unterstützer des Volksentscheids „ Deutsche Wohnen & Co. enteignen“.

Das Wohnungsbau-Bündnis ist allerdings auch nicht die Baustelle der Enteignungs-Anhänger. Ob ihre Forderung (Enteignung von Immobilien-Konzernen mit mehr als 3000 Wohnungen) überhaupt verfassungsgemäß wäre, wird noch ein separates Expertengremium prüfen.

Vonovia-Vorstand Rolf Buch zur B.Z.: „Die Diskussion ist Ausdruck der Unzufriedenheit der Bevölkerung. Das macht mir Sorge.“Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion

Weiterlesen: BZ Berlin B.Z. »

Die Berliner Verwaltung funktioniert super. Ich denke Berlin wüsste mit tausenden Wohnungen umzugehen. Als absolutes Paradebeispiel können die tollen Gebäude der Berliner Polizei dienen. Hier wurde der Charme und der Zustand von vor 40 Jahren aufrecht erhalten dummwieberlin Eine Enteignung bring keinen Wohnraum. Das macht die Gesellschaften nur reicher und belastet den Steuerzahler.

Das übliche Klientel!!!

Wohnen in Berlin: Ein Bündnis, das Hoffnung machtHeute kommen die Teilnehmer des Bündnisses für Neubau und bezahlbare Mieten in Berlin zur Auftaktsitzung im Roten Rathaus zusammen.

Zu krank fürs Rathaus, aber fit genug für Nebenjob – Cottbuser OB blamiert sichEmpörung über Oberbürgermeister Holger Kelch (54, CDU)! Der Cottbuser Rathaus-Chef wollte sich einen Nebenjob genehmigen lassen – obwohl er wegen Krankheit sein Amt aufgeben will.

Fall für den EuGH: Gericht zweifelt Fingerabdruckpflicht im Ausweis massiv anDas Verwaltungsgericht Wiesbaden legt den Streit über die verpflichtende Abgabe zweier Fingerabdrücke für den Personalausweis dem Europäischen Gerichtshof vor. Sehr schön! Diese Praxis der Datensammelwut muss auch mal Einhalt geboten werden. Das lässt Hoffnung aufkeimen. Gut so!

Die Grünen vor dem Parteitag: „Es muss auch Raum für Kritik sein“Die Grünen wollen auf dem Parteitag Fehler des Wahlkampfs aufarbeiten, aber keine „Schulddebatte“ um die Spitzenkandidatin Annalena Baerbock führen. Wie soll das gehen? von bullion_c SZPlus bullion_c Na, ich denke die Schuld liegt beim Vorstand der Baerbock nominiert hat. Baerbocks Unehrlichkeit und geistige Schwächen waren ja damals schon bekannt. Hier wurde gezeigt wie negativ sich Feminismus und Quote auswirken können. bullion_c In dem die Aufarbeitung intern erfolgt und nicht öffentlich ausgebreitet wird…und das ist richtig so… bullion_c Würdet ihr diese Fragen mal Söder stellen…

Windkraft in Hessen: Geplanter Windpark auf dem Taunuskamm vor dem AusDer seit knapp zehn Jahren geplante und heftig umkämpfte Windpark auf der Hohen Wurzel im Norden Wiesbadens rückt in weite Ferne. Das ergibt sich aus einem Beschluss der hessischen Landesregierung Gefährdungen – Windkraft Klimaschutz nicht auf Kosten von Arten und Lebensräumen Sehr gut!!! Diese ganzen Windräder sollten alle abgerissen werden und neue AKW`s dafür bauen!!!

Bundestag gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus„Leider ist dieser Krebs wiedererwacht“: Die Holocaust-Überlebende Inge Auerbacher warnt im Bundestag eindringlich vor dem Vergessen – und vor der Verharmlosung des heutigen Antisemitismus. Wo denn? Leider denken die meisten Menschen, dass alle Juden auch zugleich Zionisten (fanatische Israel-Befürworter) sind. Durch die falsche Berichterstattung der Medien können die Menschen leider nicht mehr differenzieren. Der Hass auf Juden ist ein Verbrechen gegen die Menschheit!

Leave a Reply

Your email address will not be published.