Eurotunnel | Frankreich verschärft Reiseregeln: Keine Durchreise mehr für Briten?

Posted on

Frankreich verschärft Reiseregeln: Keine Durchreise mehr für Briten? Eurotunnel Coronavirus Frankreich

Aus Sorge vor Omikron hat Frankreich seine Einreiseregeln verschärft. Briten mit Wohnsitz in einem EU-Land außerhalb Frankreich s dürfen nun beispielsweise nicht mehr durch den Eurotunnel reisen. Großbritannien fordert eine Klarstellung.

Auch das Fährunternehmen P&O Ferries teilte mit, dass nur noch Briten mit Wohnsitz in Frankreich den Ärmelkanal überqueren und nach Frankreich einreisten dürften. Verschärfte Einreiseregeln wegen OmikronBeide Unternehmen verweisen auf Frankreichs verschärfte Einreiseregeln. Das Land erlaubt seit 18. Dezember die Einreise aus Großbritannien nur in dringend notwendigen Fällen. Es gibt aber Ausnahmen, etwa für Lastwagen. Der Schritt soll die Ausbreitung der hochansteckenden Corona-Variante Omikron verhindern. Der Nachrichtenagentur AFP zufolge hieß es aus dem Innenministerium in Paris, es sei nur”logisch”, Briten wie alle anderen Drittstaatsangehörigen zu behandeln und ihnen die”Durchreise in ein anderes EU-Land nicht zu gestatten”. 

Özdemir legt im Streit über ‘Ramschpreise’ nach Intensivmediziner: Tragen von Masken bremst Omikron-Variante (S+) »Querdenker« in Erbach, Hessen: Ein Streit eskaliert – und dann drohen sie dem Bürgermeister Weiterlesen: tagesschau »

Dissens Podcast » Haitianische Revolution: „Der bedeutendste Aufstand des 18. Jahrhunderts“

Dissens ist ein Gesprächs-Podcast über Politik, Kapitalismus und Gesellschaft

Briten plagt der Brexit-‘Albtraum’Es ist fast ein Jahr her, dass Großbritannien sich wirtschaftlich aus der EU löst. Was folgt, sind zwölf Monate mit leeren Regalen. Eine Erkenntnis ist bereits jetzt klar: Der von Premier Johnson propagierte Weg zur eigenständigen Handelsnation ist noch lang. Das Märchen der deutschen Medien geht weiter. Nicht der Brexit-‘Albtraum’ plagt.. sondern die Plandemie Weitere Brexit Folgen: – Vollbeschäftigung – sinkende Mieten und bezahlbarer Wohnraum in London – explodierende Löhne da keine osteuropäischen Tagelöhner mehr.

Rekordwert in Frankreich – mehr als 200.000 NeuinfektionenMit mehr als 200.000 Neuinfektionen innerhalb eines Tages verzeichnet Frankreich einen neuen Rekord. Der Gesundheitsminister sieht eine ‘Flutwelle’ auf das Land zurollen – und verteidigt die geplanten Verschärfungen. Das richtige Zeichen wäre jetzt eine Reduzierung der Quarantäne. Kann mal jemand eruieren, wie gut oder schlecht die bisherigen Maßnahmen in Frankreich funktioniert haben Das ist keine Challenge, .

Italien, Malta und Kanada ab Samstag Corona-HochrisikogebieteAngesichts hoher Coronavirus -Zahlen stuft die Bundesregierung die beliebten Urlaubsländer Italien und Malta ab Samstag als Hochrisikogebiete ein.

Sprunghafter Anstieg von Corona-Fällen in GroßbritannienEngland hat trotz der Omikron-Ausbreitung die Corona-Regeln im Land nicht weiter verschärft. Pubs und Restaurants sind für jeden zugänglich – auch ohne Masken. Das Panik Monster darf wieder zurück, die Luft ist längst raus Mal sehen, wie lange die Engländer vernünftig bleiben (dürfen). richtig so! 👍🏽

BVB-Star warf ihm indirekt Manipulation vor: Schiri Zwayer pfeift Dortmund vorerst nicht mehrKonsequenzen für Felix Zwayer. Der Schiedsrichter wird in der Fußball-Bundesliga vorerst nicht mehr für Partien von Borussia Dortmund angesetzt. Nach der BVB-Pleite gegen den FC Bayern löste Jude Bellingham eine Debatte aus, indem er Zwayer indirekt Spielmanipulation unterstellte. Gut so. Kaum ist Watzke bei der DFL … er sollte überhaupt keine Spiele der Bundesliga mehr pfeifen

Schiedsrichter Zwayer pfeift vorerst keine BVB-Spiele mehr nach Zoff um Spiel gegen Bayern!Seine Entscheidungen brachten die Dortmunder erst auf die Verlierer-Straße und dann auf die Palme. Nun folgt die Konsequenz! Und Stieler keine S04 Spiele? s04 Dann muss ein anderer Schuldiger gefunden werden

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *