Gewinnexplosion: AMD verdient fleißig an hohen Grafikkartenpreisen mit | Amd

Posted on

Gewinnexplosion: AMD verdient fleißig an hohen Grafikkarten preisen mit AMD Radeon

Erstmals in der Firmengeschichte überschreitet AMD s Jahresumsatz die Marke von 10 Milliarden US-Dollar – und steigt gleich auf 16,4 Milliarden.

Mark MantelAMD hat im vierten Quartal 2021 so viel Geld eingenommen wie noch nie und damit ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr abgeschlossen. Gut 4,8 Milliarden US-Dollar setzte die Firma im vierten Quartal um (+ 49 Prozent zum Vorjahr), womit der Jahresumsatz um 68 Prozent auf gut 16,4 Milliarden US-Dollar hochschoss. Noch nie zuvor hatte AMD die Marke von 10 Milliarden US-Dollar erreicht.

Der Quartalsgewinn kratzte Ende 2021 mit 974 Millionen US-Dollar an der Milliardenhürde. Die 1,8 Milliarden US-Dollar Gewinn ein Jahr zuvor enthielten eine einmalige Wertberichtigung der Einkommensteuer in Höhe von 1,3 Milliarden US-Dollar. Der Jahresgewinn überstieg erstmals die Marke von 3 Milliarden US-Dollar auf knapp 3,2 Milliarden US-Dollar. Die vergangene Wertberichtigung eingeschlossen entspricht das einem Plus von 27 Prozent – rechnet man die Wertberichtigung heraus, hat AMD den Gewinn mehr als verdoppelt.

Höhere Marge dank gestiegener GPU-PreiseImGeschäftsbericht gibt AMD jetzt erstmals zu, an den hohen Grafikkartenpreisen mitzuverdienen: “Der Durchschnittpreis von GPUs stieg im Jahresvergleich vor allem durch den Verkauf von Radeon-Produkten”, heißt es. Schon in den vorherigen Quartalen wurde deutlich, dass AMDs und Nvidias Umsätze mit Grafikchips überproportional zu den verkauften Stückzahlen stiegen. headtopics.com

Rodlerin Geisenberger: Verbesserung für Athleten angemahnt

Das spiegelt sich auch in der Bruttomarge wider, die Ende 2021 im Jahresvergleich um 5,6 Prozentpunkte auf rund 50 Prozent stieg. Damit erreichte AMD fast. Bei der operativen Marge hat AMD den Konkurrenten mit 25 Prozent bereits knapp überholt.Lesen Sie auch

Kommentar: AMDs Radeon RX 6500 XT zeigt, wie kaputt der Grafikkartenmarkt istAlle Geschäftsbereiche legten zuÜbergeordnet wuchs die Sparte Computing and Graphics, die außer Radeon-Grafikkarten auch Prozessoren (vornehmlich aus der Ryzen-Familie) einschließt, um 32 Prozent auf 2,6 Milliarden US-Dollar im vierten Quartal 2021. Ebenfalls prächtig lief es im Geschäftsfeld Enterprise, Embedded and Semi-Custom rund um Epyc-CPUs, Instinct-GPUs und Konsolenchips (etwa Playstation 5, Xbox Series X/S, Steam Deck): Der Umsatz stieg um 75 Prozent auf 2,2 Milliarden US-Dollar. Insbesondere Epyc-CPUs in Rechenzentren und Konsolenprozessoren legten zu.

Im jetzt laufenden ersten Quartal 2022 erwartet AMD einen Umsatz von rund 5 Milliarden US-Dollar. Der Jahresumsatz soll um fast ein Drittel auf 21,5 Milliarden US-Dollar wachsen. Die Börse nahm die Bekanntgabe der Geschäftszahlen mit Getöse auf – die Aktie stieg um mehr als 10 Prozent auf etwa 115 Euro.

NBA – Franz Wagner mit 22 Punkten bei Niederlage der Orlando Magic Weiterlesen: heise online »

Christian Klein in der F.A.Z.: Kluger Kopf zwischen Zahlen und Zeichen

Christian Klein, der mit gerade einmal 39 Jahren das Dax-Unternehmen SAP führte, ist der neue Protagonist der Kluge-Köpfe-Kampagne der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Für ihn bedeutet Digitalisierung mehr als nur Erfolg. Weiterlesen >>

FDP: Heizkostenzuschuss soll noch im März verabschiedet werdenWegen der hohen Energiekosten will die Ampel-Koalition noch im März einen Heizkostenzuschuss für Wohngeldempfänger beschließen.

Münchner Kliniken in der Pandemie: Aus einer Station werden zweiDie steigenden Omikronzahlen machen den Münchner Kliniken wenig Sorgen. Doch müssen sie einen hohen Aufwand betreiben, um Covid- von Noncovid-Patienten weiter getrennt zu behandeln. Dabei ist – wieder einmal – das Personal gefordert.

Transfers im Fußball: Aubameyang-Wechsel zu Barça offenbar perfektDer Arsenal-Stürmer geht per Leihe nach Barcelona und soll dort deutlich weniger verdienen. Max Meyer zieht es nach Dänemark. Die Last-Minute-Wechsel in der Übersicht.

Spritpreise: Benzin laut ADAC so teuer wie nieDie Sorte Superbenzin E10 kostet 1,712 Euro pro Liter: ein neuer Höchstwert. Auch der Dieselpreis steigt auf ein Rekordhoch. Das liegt am hohen Rohölpreis und am Ukraine-Konflikt. ..und an der extremen Steuerlast. Es muß nicht jeder Auto fahren. Umweltschutz gilt nur für arme. Einfach mal an eine Schule stellen und morgens den Kinderbringdienst beobachten! Mutti mit Vaters Strassenkreuzer… Im Sinne einer Verkehrswende ist das sogar eine gute Nachricht. Auch, um unabhängiger vom Rohölpreis zu werden, brauchen wir die Autokorrektur.

BVB will mit Matthias Sammer verlängern: Zukunfts-Gipfel mit Watzke stehtWas wird aus Matthias Sammer (54) als Berater beim BVB?Fast jedes Spiel sitzt der externe Berater neben BVB-Boss Hans-Joachim Watzke (62) auf der Tribüne im Stadion. Nach SPORT BILD-Informationen soll es in den nächsten Wochen bereits Gespräche zwischen Watzke und Sammer geben. Klare Tendenz: Dortmund will mit Sammer verlängern! Alle weiteren Informationen zum Deal: Nur mit BILDplus! *** BILDplus Inhalt ***

Impftermin im Flughafen Tegel: Wir haben alle eine Tapferkeitsurkunde verdientDie Politik, so scheint es, hat aufgegeben, in Sachen Corona etwas zu erklären. Doch nach zwei Jahren sollte mein Sohn nicht der einzige sein, der etwas bekommt. Eine Kolumne von Sabine Rennefanz. (T+) Bin entsetzt von der Zuschreibung „die Politik hat wohl aufgegeben“, ich halte das für schlechten Journalismus, es gibt nicht DIE Politik, es gibt Menschen, die Politik machen, mit unterschiedlichen Ansätzen, Stärken, Schwächen, und in der Demokratie vergeben wir Macht auf Zeit

Leave a Reply

Your email address will not be published.