Kartellamt will stärker bei dem Internetkonzern durchgreifen

Posted on

Google verfügt laut dem Kartellamt über eine »überragende marktübergreifende Bedeutung«. Für den Internetkonzern könnten deshalb in Deutschland künftig härtere Regeln gelten.

Google verfügt laut dem Kartellamt über eine »überragende marktübergreifende Bedeutung«. Für den Internetkonzern könnten deshalb in Deutschland künftig härtere Regeln gelten.

.«Der Gesetzgeber hatte dem Kartellamt Anfang des vergangenen Jahres neue Instrumente in die Hand gegeben. Das Kartellamt kann danach eine marktbeherrschende Stellung von Unternehmen künftig leichter feststellen und eingreifen, um bestimmtes Vorgehen zu untersagen. Die Behörde könne »gegen wettbewerbsschädliche Praktiken von großen Digitalkonzernen schneller und effektiver vorgehen«, hatte Mundt angekündigt.

Corona-Pandemie: Lauterbach will Pflegebonus begrenzen

Mehr zum ThemaOnline-Werbeboom: Google steigert Umsatz und Gewinn deutlichGoogle verfüge über eine überragende marktübergreifende Bedeutung für den Wettbewerb, stellte das Kartellamt nun weiter fest. Das Unternehmen nehme eine wirtschaftliche Machtposition ein, »die ihm vom Wettbewerb nicht hinreichend kontrollierte, marktübergreifende Verhaltensspielräume eröffnet«.

Google habe erklärt, gegen den Beschluss kein Rechtsmittel einzulegen, teilte die Wettbewerbsbehörde mit. Von dem US-Konzern war bisher keine Stellungnahme zu erhalten. Weiterlesen: »

Dissens Podcast » Haitianische Revolution: „Der bedeutendste Aufstand des 18. Jahrhunderts“

Dissens ist ein Gesprächs-Podcast über Politik, Kapitalismus und Gesellschaft

Kultusminister wollen Schulbetrieb sichern Sebastian Vettel wünscht sich endlich ein Tempolimit Hans-Georg Maaßen: CDU in Thüringen will früheren Verfassungsschutzpräsidenten zu Gespräch zitieren Restaurant-Besuche in Berlin nur noch für Corona-Geboosterte oder mit Test?

‘Härtere Regeln’ in Deutschland. 🤣🤣🤣🤣

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *