Neil Young macht Drohung wahr und zieht sich im Streit um Corona-Desinformation von Spotify zurück

Posted on

Neil Young macht Drohung wahr und zieht sich im Streit um Corona-Desinformation von ‘Spotify’ zurück spotifypodcasts Spotify NeilYoung

Der Musiker Neil Young hat seine gesamte Musik von der Plattform ‘Spotify’ entfernen lassen. Er wirft dem schwedischen Konzern vor, Falschnachrichten zur Corona-Pandemie zu verbreiten.

Verärgert über Spotify: Der kanadische Musiker Neil Young (picture alliance / dpa | Britta Pedersen)Spotify sei ein Ort der potenziell tödlichen Desinformation über Covid-19 geworden, teilte der 76-jährige mit. Er sprach von Lügen, die gegen Geld verkauft würden. Neil Young dankt seiner Plattenfirma für die Unterstützung bei der Entscheidung.

Er hatte Spotify zuvor aufgefordert, den Podcast des US-Komikers Joe Rogan zu entfernen. Rogan steht wegen Corona-Verharmlosung und Verbreitung von Verschwörungstheorien in der Kritik. Vergangenes Jahr schloss Rogan mit Spotify einen Vertrag über geschätzt 100 Millionen Dollar ab. Spotify bedauerte Youngs Entscheidung. Man hoffe, ihn bald wieder begrüßen zu dürfen.

Diese Nachricht wurde am 27.01.2022 im Programm Deutschlandfunk Kultur gesendet.

Weiterlesen: Die Nachrichten »

Er hatte Spotify zuvor aufgefordert, den Podcast des US-Komikers Joe Rogan zu entfernen. Rogan steht wegen Corona-Verharmlosung und Verbreitung von Verschwörungstheorien in der Kritik. JoeRogan NeilYoung coronavirus COVID19 Corona

Leave a Reply

Your email address will not be published.