Oranienstraße soll weitgehend autofrei werden | Berlin

Posted on

Die Oranienstraße in Berlin -Kreuzberg ist eine Gefahrenzone. Doch nun soll die Straße autofrei werden.

Die Oranienstraße soll für den Autoverkehr weitgehend gesperrt werden. Auch an vielen anderen Stellen sollen Friedrichshain-Kreuzbergs Straßen umgebaut werden.

Seit Jahren plant der Bezirk an der Neugestaltung der Oranienstraße zwischen Moritzplatz und Skalitzer Straße. Obwohl die umfangreichen Beteiligungsverfahren der Anlieger noch laufen, haben sich für die Verantwortlichen einige Erkenntnisse bereits durchgesetzt: „Die Straße ist gefährlich“, sagte Weisbrich.

Streit um Präsenzpflicht in der Schule: Kölner Eltern droht Haft

Die Oranienstraße ist Anlaufstation für den Einzelhandel und Ausgehmeile, Waren müssen deshalb gut anlieferbar sein. Zugleich verläuft die wichtige Metrobuslinie M29 hier entlang und auch viele Radfahrer:innen nutzen die Strecke. Doch wegen des engen Straßenquerschnitts fehlt für eigene Radwege der Platz, da sich ansonsten keine Busse mehr kreuzen könnten, so Weisbrich.

Für alle bisherigen Nutzungsformen zugleich fehle also der Platz. „Ein Faktor muss herausgenommen werden“, sagte der Amtsleiter. Die Wahl fiel auf den Autoverkehr.Der Platz, der durch den Wegfall der parkenden Pkw gewonnen wird, solle auch dem Fußverkehr zu Gute kommen. Bislang müssen sich Fußgänger:innen auf den schmalen Gehwegen der belebten Straße allzu oft aneinander vorbei drängen. Angestrebt werde daher ein niveaugleicher Ausbau der Straße ohne Gehsteigkanten. „Es entsteht ein offener Charakter. Es wird eine Einkaufs- und Flanierstraße mit hohem Radverkehrsanteil und Busverkehr“, sagte Weisbrich. headtopics.com

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]Starten soll der Umbau nach derzeitigen Plänen 2024. Viele Details müssten im weiteren Verfahren allerdings noch geregelt werden, erklärte der Amtsleiter. So zum Beispiel wie der Durchgangsverkehr verhindert werden soll, Busse und Anlieger die Straße zugleich jedoch noch befahren können, wie Weisbrich einschränkte. „Das wird baulich sichergestellt“, sagte der Amtsleiter. Wie genau müsse die weitere Planung noch zeigen.

Aus für Maskenpflicht und Impfnachweis: Premier Johnson hebt Coronaschutzmaßnahmen auf

Gerold und Weisbrich stellten am Mittwoch die Umbaupläne des Bezirks für den Straßenverkehr im laufenden Jahr vor. Im Fokus stehe dabei die Neueinrichtung oder Verbreiterung von Radwegen nach den Vorgaben des Mobilitätsgesetzes.Sobald die Kälteperiode ende, würden etwas auf der südlichen Seite der Stralauer Allee die arbeiten am neuen, breiten Radweg beginnen, führte Weisbrich aus. Dieser werde künftig auf der Fahrbahn geführt. Ein Fahr- beziehungsweise Parkstreifen des Autoverkehrs falle dafür weg. Geschützt werden soll die Strecke zudem mit flachen Protektionselementen.

Ebenfalls im Frühjahr soll der noch provisorische Abschnitt der Protected Bikelane zwischen Kottbusser Tor und Hermannplatz in Angriff genommen werden. Bislang trennen im nördlichen Teil der Strecke bis zum Landwehrkanal noch Baustellenbaken und gelbe Markierungen den die Pop-up-Bikelane vom Parkstreifen.

Weiterlesen: Tagesspiegel »

Das Wolfmonster von Little Worthy

Inspector Barnaby (Neil Dudgeon) muss ein mordendes Monster zur Strecke bringen. Wer verbirgt sich wirklich hinter der Wolfsmaske?

Bonjour Tristesse. Da es in Berlin ‘en vogue’ ist, aus der Zeit gefallene Straßennamen historisch korrekt aufzupolieren, schlage ich für die gute alte O-Straße ‘Spießerpromenade’ vor. Ich bin eigentlich für autofreie Kieze. Aber dafür bräuchte man Parkplätze/Parkhäuser in der Nähe, sonst wandern die Autos in die Hinterhöfe und an Straßenecken.

Ich kann der Wirtschaft nur empfehlen, sich möglichst bald aus Berlin zu verabschieden. Diese Stadt will mit Gewalt zurück in den Sozialismus und das verträgt sich nicht mit Vernunft. Abgelehnt, man muss da weiter durchfahren können. Dass sich Leute ihr happy Bullerbü bauen wollen und andere aussperren, ist nicht akzeptabel

Gute Sache, hoffe auf eine schnelle Umsetzung 3 „Die Wahl fiel auf den Autoverkehr.“ Wer hätte was anderes im Drecksloch Xhain erwartet? Die Idee einer Fußgängerzone ohne Bürgersteige mit Rad, Roller und Busverkehr hat was. Menschenfrei wäre besser Der grüne Wahnsinn wird immer schlimmer. Machen wir Berlin kaputt? RGR: JAAAAAAA

NeinnDanke Ich schlage vor, dort eine permanente Sperrmüll-Sammelstelle einzurichten.

Auch ohne die Union: Die Ampel nimmt Anlauf, das Parlament zu verkleinernDie Ampel aus SPD, Grüne und FDP wollen die Wahlrechtsreform durchsetzen. Am liebsten würde man das im Einvernehmen mit der Union machen. Aber im Zweifel geht es auch ohne, berichtet EckartLohse: EckartLohse Union weiß, dass sie keine Chance bei jungen Wählern hat, weshalb man versucht diese zu verhindern. EckartLohse Etwa irgendwan mal ein kleinerer Bundestag? Juhu, während dessen Realsatiere der Ampel: EckartLohse Können wir dann auch wieder die Kandidaten der nationalen Front wählen?

Nicht vergessen, es wurde bestellt und geliefert ich freue mich auf die erste autofreie Stadt Berlin ich kann es nicht abwarten…👍 Wo ist denn die Oranienstrasse eine Gefahrenzone?

Countertenor Carlo Vistoli würde für die Liebe auch durch die Hölle gehenCountertenor Carlo Vistoli (34) überrascht mit modischem Zopf statt Kurzhaar-Frisur. Nach dem Friseur-Lockdown vergangenen Winter behielt er die lange Mähne einfach bei. „Meine Freunde sagten, das sieht gut aus, also ließ ich die Haare wachsen“, erklärt der Italiener.

Ungeimpfter Tennis-Star: Jetzt muss Djokovic auch um die French Open fürchtenNach der Abschiebung aus Australien gibt es die nächste schlechte Nachricht für Novak Djokovic. Die kommt von der französischen Sportministerin und betrifft das nächste Tennis-Grand-Slam des Jahres: FrenchOpen Herr Djokovic wird sicher einen Weg finden. Selber Schuld der Typ😆😃😂🤣 Sein Hirn hat er wohl im Tennisarm vergessen tststs

Bahn: Neue Strecke über die Ems in die NiederlandeVon Bremen aus sollen Bahnreisende künftig rascher in die Niederlande fahren können. Der geplante Ausbau der Bahnstrecke ist komplex – und hängt besonders von einer Brücke ab: Meinen die 2030 oder 2300? Ob man sich bei der maroden Autobahnbrücke an der A45 im Sauerland auch erst mal sieben Jahre Zeit lässt, bevor dort Reparatur- bzw. Neubaumaßnahmen anlaufen?

Die Organisatoren des Völkermordes – die wichtigsten Fragen und Antworten zur Wannseekonferenz vor 80 JahrenIn einer Berlin er Villa besprachen Nazifunktionäre vor 80 Jahren den Massenmord an Millionen Juden. Wer waren diese Männer? Und wurde der Holocaust erst 1942 am Wannsee geplant? Die wichtigsten Fragen und Antworten. „Weil sie damals so waren, wie ihr heute seid“ Broder Und wie viele die dort teilnahmen, haben dann in der braunen BRD Karriere gemacht, wie der Globke, der Kanzleramtsminister wurde Vor einigen Jahren habe ich die Villa besucht. Ich habe es nicht lange ausgehalten. Mit einer Gänsehaut habe ich die Villa verlassen…

Die Hardlinerin, die Wendehälse, der Hindu – Boris Johnsons mögliche NachfolgerSind die Tage von Boris Johnson als britischer Premier gezählt? Über seine Nachfolge wird auch schon spekuliert, mindestens sieben Name stehen zur Debatte. Bürgermeister von London ein Muslim, Chef von Groß-Britannien ein Hindu. Bhagwan, also Osho, soll auch kanditieren hört man.

Leave a Reply

Your email address will not be published.