Politik | Marco Wanderwitz: Wahlkreisbüro von CDU-Politiker angegriffen

Posted on

Die Polizei ermittelt nach einer Attacke auf das Wahlkreisbüro des Ex- Ostbeauftragten Marco Wanderwitz. Sein Nachfolger Carsten Schneider prangerte die »Radikalisierung und Enthemmung« von Teilen der Bevölkerung an.

Die Polizei ermittelt nach einer Attacke auf das Wahlkreisbüro des Ex- Ostbeauftragten Marco Wanderwitz. Sein Nachfolger Carsten Schneider prangerte die »Radikalisierung und Enthemmung« von Teilen der Bevölkerung an.

Foto: André März / dpaIm sächsischen Zwönitz ist ein Fenster des Wahlkreisbüros des CDU-Bundestagsabgeordneten Marco Wanderwitz beschädigt worden. Die Ermittlungen würden auf den Einsatz von Pyrotechnik hindeuten, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Chemnitz am Samstagabend. Der Schaden sei am Neujahrstag festgestellt worden, es sei eine Anzeige wegen Sachbeschädigung eingegangen. Weitere Details nannte die Polizei zunächst nicht, der Hintergrund war offen. Zuvor hatte die Zeitung »Freie Presse« berichtet. Wanderwitz war von 2020 bis zum jüngsten Regierungswechsel Ostbeauftragter der Bundesregierung.

Vier Bayern-Spieler positiv auf Corona getestet Wieder mehr als 200.000 neue Corona-Fälle in Frankreich EU-Kompromiss zu Atomkraft – für Habeck ‘Etikettenschwindel’

Solidarität von Kollegen mehrerer ParteienPolitiker mehrerer Parteien äußerten sich auf Twitter zu dem Vorfall und sprachen teilweise von einem Anschlag. CDU-Generalsekretärbekundete seine »volle Solidarität«. »Es gibt keine Rechtfertigung dafür. Dieser Anschlag ist keine Form von Protest, sondern einfach nur kriminell«, schreibt er. Der politische Bundesgeschäftsführer der Grünen, Michael Kellner, twitterte: »Volle #Solidarität mit dem Kollegen Marco

@wanderwitz. Gewalt hat in der demokratischen Auseinandersetzung keinen Platz.«Empfohlener externer InhaltAn dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. headtopics.com

Externer Inhalt Weiterlesen: »

Arctic Blue – Machtpoker im schmelzenden Eis

Das Eis der Arktis schmilzt. Schneller als im Rest der Welt schreitet der Klimawandel voran, und er rückt die Arktis in den Fokus der globalen Politik.

Neujahrsansprache einer Bürgerin an ihren Kanzler Wanderwitz? War das nicht der Typ der die Ostdeutschen beleidigt hat? Die CDU ist viel zu schwächlich, um noch irgendwo in Deutschland für Recht und Gesetz zu sorgen. Die sind auf dem rechten Auge mittlerweile so blind geworden, dass man die Augenklappen bei jedem Einzelnen schon förmlich sehen kann.

Wie es in den Wald rein ruft usw. … ‘Man muss doch die Leute ernst nehmen und mit ihnen reden’ – CDU Sachsen Sowas kommt von sowas.

‘Reus nimmt Tempo raus’: Ex-Weltmeister Uwe Bein mit Kritik an BVB-Star Marco ReusMarco Reus spielt beim BVB eine gute Saison. Ex-Weltmeister Uwe Bein sieht aber dennoch Probleme in der Spielweise des Dortmund-Stars. Saure Gurkenzeit 🤣🤣🤣 Uwe Bein, der Carl Lewis unter den Ex-Weltmeistern…

Werder Bremen: In Silvesternacht: Anschlag auf Konzern von Marco FuchsAlbtraum-Start ins neue Jahr für Werders Aufsichtsratschef Marco Fuchs! In der Silvesternacht wurde ein Brandanschlag auf das Konzern-Gebäude verübt.

Büros von Lauterbach und CDU-Politiker Wanderwitz angegriffenUnbekannte haben die Scheibe des Büros von Gesundheitsminister Lauterbach eingeschlagen. Auch das Büro von Marco Wanderwitz wurde beschädigt. Querdenker sind nicht harmlos

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.Ja PASSIERT jedesmal wenn ich ihn reden höre, bekommt mich auch so ein Hass gefühl, denn wie er spricht ist unerträglich 🤷‍♂️ Habt bitte ein wenig Mitleid mit den Verantwortlichen. wenn das nem afd büro passiert ists doch auch nicht so schlimm, was also soll die aufregung?, alles ist gut.

Karl Lauterbach: Scheibe im Wahlkreisbüro in Silvesternacht eingeschlagenUnbekannte haben das Kölner Wahlkreisbüro von Bundesgesundheitsminister Lauterbach beschädigt. Der SPD- Politik er vermutet Impfgegner hinter der Attacke. Billiges PR. «поджигатели рейхстага» сказал бы уж ;)) Würden Sie die gleiche Schlagzeile bringen, wenn die Scheibe von Alice Weidels Büros eingeschlagen worden wäre? Warum vermutet man als erstes Impfgegner? Das ist kein seriöser Journalismus was sie beim Spiegel betreiben.

Lauterbachs Büro-Fenster zerstörtDas Wahlkreisbüro von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach wurde schon zum zweiten Mal in einem Monat attackiert. Er vermutet Impfgegner hinter der Tat.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *