Politik | SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert wirft CDU im Umgang mit Hans-Georg Maaßen Bequemlichkeit vor

Posted on

SPD -Generalsekretär Kevin Kühnert übt im SPIEGEL scharfe Kritik am Umgang der CDU mit Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen. Dieser werde sich von einem »pädagogischen Kaffeekränzchen« nicht beeindrucken lassen.

SPD -Generalsekretär Kevin Kühnert übt im SPIEGEL scharfe Kritik am Umgang der CDU mit Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen. Dieser werde sich von einem »pädagogischen Kaffeekränzchen« nicht beeindrucken lassen.

, man werde sich konsequent gegen Rechtsaußen abgrenzen, folge bislang nichts, kritisierte Kühnert.Dabei gehe es nicht nur um ein mögliches Parteiausschlussverfahren gegen Maaßen, sondern um die Durchsetzung einer Überzeugung in den eigenen Reihen. »Stattdessen lässt man sächsische CDU-Kommunalpolitiker ungestraft die Klaviatur der selbst ernannten Querdenker spielen und die CDU Thüringen lädt Maaßen zu einem pädagogischen Kaffeekränzchen vor, das ihn wenig beeindrucken wird«, so Kühnert.

Fischbach: Impfpflicht für Erwachsene sofort

Aus: DER SPIEGEL 2/2022Unbequem seit 1947Der erste SPIEGEL erschien am Samstag, dem 4. Januar 1947. Die Medienwelt hat sich seither verändert: Vertrauen ist heute nicht mehr selbstverständlich, Fake News und Hate Speech beeinflussen die Debatten. Anlässlich des Jubiläums fragen wir: Was können, was müssen wir besser machen?

Weiterlesen: »

Dissens Podcast » Haitianische Revolution: „Der bedeutendste Aufstand des 18. Jahrhunderts“

Dissens ist ein Gesprächs-Podcast über Politik, Kapitalismus und Gesellschaft

(S+) Bundeswehr: Die Truppe hat wieder mal ein Problem – nun sind es schwitzende Raketen (S+) Verbraucherschützer wollen schnelles Recht auf Reparatur Kasachstan: Polizeivideos zeigen Gewalt auf den Straßen Hochwasser: Pegel sinkt langsam wieder

Ist Edathy immer noch SPD-Mitglied? Das wird wohl vom Kühnert toleriert. Würde ich auch nicht wenn kein Kuchen da wäre. Ach kiek, den jibt dit ja och noch. Hat sich von seinem Schock erholt wat er jetzt ungelernt verdient Ach dieser kleine Hetzer. Was will er denn ? Opposition abschaffen ? Sagt der linksextreme faschist

Kühnert 😉

SPD-Politikerin über Tierschutzpläne: „Das kann sich jeder leisten“Hartz-IV-Empfänger müssten keine Angst vor höheren Lebensmittelpreisen haben, sagt SPD -Agrarpolitikerin Mittag. Auch die Zahlungen fürs Essen stiegen. Verarschen könnt ihr euch selbst seit Monaten steigen die Preise. Ökonomisch Benachteiligte konnten gerade der sPD ja auch immer vertrauen und alles glauben. Hartz-IV kann ja einfach weniger essen. Ist auch gut gegen Adipositas…

Hans-Georg Maaßen: CDU in Thüringen will früheren Verfassungsschutzpräsidenten zu Gespräch zitieren»Wir wollen nicht, dass das so weitergeht«: Thüringens CDU plant ein Treffen mit dem früheren Wahlkreiskandidaten Hans-Georg Maaßen nach dessen Corona-Aussagen. sog. ‘Brandmauer gegen Rechts’ ‘Wir haben uns mit Herrn Maaßen ausgesprochen. Er hat Besserung gelobt. Deshalb ist jetzt alles wieder gut. Wir haben uns alle lieb.’ Covid ist eine omikronmässig harmloser werdende Krankheit, die aus politischer Korrektheit zur Weltkatastrophe umgemanagt wird, zu einem skurrilen, absurden Bühnenstück, das dem Publikum eine Ernstfall-Dramatik vorgaukelt.

Bürgergeld: Wie es mit Hartz-IV weitergehen sollAuf drei Seiten hat die Ampel-Koalition zusammengetragen, wie sie Hartz-IV abschaffen und durch ein Bürgergeld ersetzen will. Also eigentlich ganz einfach, oder? Nicht ganz, schreibt Roland Preuss. SZPlus Anderer Name, gleiche Scheiße Freibier für alle!

Sexistischer Kommentar: Schmerzensgeld für Sawsan ChebliNach frauenfeindlichen Äußerungen im Magazin „Tichy’s Einblick“ hat Sawsan Chebli ein Schmerzensgeld erstritten. Das Landgericht Berlin entschied, dass der Publizist Roland Tichy der 43 Jahre alten Berliner SPD – Politik erin 10.000 Euro zahlen muss. reicht das für eine neue Rolex? Hauptsache der Steuerzahler muss sie nicht mehr so sehr fürs Nichtstun durchfüttern 10.000 Euro für einen launigen Kommentar während sich zehntausende tagtäglich pauschal als Terroristen, Nazis, Rassisten und Antisemiten beschimpfen lassen müssen. Aber klar, die Hetze ist natürlich genderneutral. Alles prima!

Thüringer CDU lädt Maaßen zum GesprächDie Thüringer CDU ringt um einen Umgang mit ihrem Mitglied Maaßen. Von dessen Aufforderung zum Impfstopp distanziert sich die Landesführung und bittet zum Gespräch. Noch-Parteichef Laschet will sich nicht äußern und überlässt das Thema damit seinem Nachfolger Merz. ArminLaschet hat auch noch nix zu seiner Plagiatsanalyse gesagt… Was soll der ArminLaschet denn sagen? Ist doch schon zahnlos. Und wo ist _FriedrichMerz ? Aber mit Brandmauern klappt das bei der CDU ja immer nur so halb Maaßen hat als Kind Impfschäden erlitten. Das merkt man.

Frankreich verhängt Strafen gegen Google und FacebookFrankreichs Datenschutzbehörde hat Strafen in Millionenhöhe gegen Google und Facebook verhängt. Sie wirft den Internetriesen mangelhaften Respekt vor der Privatsphäre von Nutzern vor. Frankreich verhängt Strafen gegen Google und Facebook – 🤣🤣🤣 Straflos Schmarotzt der der ÖR bei wirtschaftlich schwachen.. Erst wenn es bei Google in die 10 mrd geht tuts es denen weh. Ähnlich ist es bei facebook.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *