Scholz | „Wir müssen schneller sein als das Virus!“

Posted on

Bundeskanzler Scholz richtet einen eindringlichen Impf-Appell an die Bevölkerung – und beginnt seine erste Neujahrsansprache mit einer ironischen Untertreibung. Von MeierAlbrecht Corona Impfung Ampel

Kanzler Scholz richtet einen eindringlichen Impf-Appell an die Bevölkerung – und beginnt seine erste Neujahrsansprache mit einer ironischen Untertreibung.

Ein ziemlich dunkles Weihnachtsfest hatten die Menschen in Deutschland im Dezember 2020 auch gerade hinter sich, als die damalige Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ihre letzte Neujahrsansprache hielt. Ein pandemiebedingter Lockdown war in Kraft. Große Familienfeste, bei denen alle Generationen zusammenkommen, waren unmöglich. Ein Jahr später, zum Zeitpunkt der ersten Silvesterrede von Merkels Nachfolger, hat sich der Hintergrund der Pandemie für den neuen Bundeskanzler etwas aufgehellt.

Lehrer in Ungarn: Ohne Impfung kein Gehalt Liveblog: ++ Inzidenz steigt weiter auf 214,9 ++ Ende der Ära Merkel: Bis zum Schluss ohne Pathos

Trotzdem wies Scholz in seiner am Donnerstag vorab verbreiteten Ansprache angesichts der Ausbreitung der Omikron-Variante darauf hin, dass auch die nächsten Tage und Wochen „noch ganz im Zeichen von Corona stehen“ werden. „Die Pandemie ist nicht vorbei“, mahnte der Kanzler. Daher gelte es, auf großes Feuerwerk zu Silvester zu verzichten und die geltenden Kontaktbeschränkungen ernst zu nehmen.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]Ähnlich wie Merkel bei ihrer Ansprache im Vorjahr dankte auch Scholz Krankenschwestern, Pflegern und Ärztinnen. Und ähnlich wie die Altkanzlerin seinerzeit richtete auch der Sozialdemokrat einen Impf-Appell an die Bevölkerung: „Machen Sie gleich in den nächsten Tagen einen Termin bei einem Impfzentrum, bei einem Arzt oder einer Ärztin!“ headtopics.com

Doch bei aller Kontinuität machte Scholz gleich am Anfang seiner Ansprache mit einer ironischen Untertreibung deutlich, dass seit drei Wochen nicht mehr die große Koalition, sondern die Ampel regiert: Es sei eine „kleine Veränderung“, dass nun er anstelle von Merkel zum Jahreswechsel das Wort an die Bevölkerung richte, merkte der neue Regierungschef an.

„Eine starke Gemeinschaft hält Widersprüche aus“Bereits Mitte des Monats hatte Scholz in seiner ersten Regierungserklärung vor dem Bundestag mit der Aussage aufhorchen lassen, dass die Gesellschaft in Deutschland auch trotz der Aufmärsche von Corona-Leugnern und Impfgegnern nicht gespalten sei. In seiner Neujahrsansprache hielt er an dieser Einschätzung fest. „Unser Land steht zusammen“, bekräftigte er. Nach seinen Worten gebe es zwar im täglichen Miteinander auch unterschiedliche Meinungen und Einschätzungen zum Thema Corona. „Aber eine starke Gemeinschaft hält Widersprüche aus – wenn wir einander zuhören“, so Scholz.

Appell an Impf-SkeptikerSeit ziemlich genau einem Jahr wird in Deutschland wie auch in den anderen EU-Ländern gegen Corona geimpft, was die Ausgangslage erheblich verbessert hat. An die Adresse von Impf-Skeptikern wies Scholz darauf hin, dass weltweit inzwischen fast vier Milliarden Menschen ein Vakzin erhalten hätten – „ohne größere Nebenwirkungen“. Zudem, so fügte er hinzu, seien unzählige Geimpfte Eltern von gesunden Babys geworden.

Natürlich ließ es Scholz nicht unerwähnt, dass sein selbst gestecktes Ziel, in Deutschland bis Weihnachten zusätzlich 30 Millionen Impfungen zu verabreichen, inzwischen erreicht ist. Die Tatsache, dass die Quote der Erstimpfungen allerdings hinter seinem Ziel zurückbleibt, überging er indes. Nun sagte er: „Bis Ende Januar wollen wir noch einmal 30 Millionen Impfungen schaffen. Damit wir gewappnet sind gegen Omikron.“ Nach den Worten des Kanzlers komme es jetzt auf das Impftempo an. , sagte er. headtopics.com

Ukraine-Konflikt: Biden setzt auf Diplomatie und Abschreckung Telefonat von Biden und Putin: Drohgebärden und Dialogbereitschaft Waldbrände in den USA: Zehntausende sollen fliehen

Ehrgeizige KlimazieleEhrgeizig sind auch die Ziele des Kanzlers jenseits der Virus-Bekämpfung. In seiner Rede zum Jahresausklang wiederholte er bekannte Punkte aus dem Koalitionsvertrag wie die Klimaneutralität bis 2045 und den gleichzeitigen Ausstieg aus Kohle, Öl und Gas. „Dafür werden wir den größten Umbau unserer Wirtschaft seit mehr als 100 Jahren voranbringen“, sagte Scholz. „Die 20er Jahre werden zu einem Jahrzehnt des Aufbruchs“, versprach der Kanzler.

Im Zusammenhang mit dem Ziel der Ampel-Koalition, innerhalb der nächsten 25 Jahre doppelt so viel Strom wie heute aus Wind, Sonne und anderen erneuerbaren Energien zu erzeugen, sprach Scholz von einer „gigantischen Aufgabe“. Um diese Aufgabe zu bewältigen, würden SPD, Grüne und Liberale „massive Investitionen“ in neue Stromnetze, Ladesäulen für Elektroautos, Windanlagen oder Schienen anstoßen. „Das schafft neuen Wohlstand und gute Arbeitsplätze“, sagte Scholz.

Als eine „Frage des Respekts“ bezeichnete der Kanzler eine „ordentliche Bezahlung“. Er kündigte an, dass die Erhöhung des Mindestlohnes auf zwölf Euro „im kommenden Jahr in einem großen Schritt“ erfolgen solle. Weiterlesen: »

Online-Darts-Kurs mit Phil Taylor – SPORT1 Akademie: E-Learning Plattform

Technisch notwendige Cookies sind erforderlich, um die grundlegenden Funktionen der Website (Seitennavigation und Zugriff auf Funktionen) und eine stu00f6rungsfreie und sichere Benutzung zu ermu00f6glichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht funktionieren.

MeierAlbrecht Der 1 % Kanzler……ich hoffe er hatt mehr drauf als das ständige wiederholen des Impfnarrativ. Omicron ist der Game Changer aber nur für intelligente Wesen. 👇 MeierAlbrecht wer sind denn jetzt schon wieder diese WIR

Neujahrsansprache von Kanzler Scholz: „Müssen schneller sein als das Virus“Zum Jahreswechsel wendet sich diesmal ein Neuer aus dem Kanzleramt an die Bundesbürger. Regierungschef Scholz widmet sich in seiner Premiere besonders der nach wie vor bedrohlichen Pandemie – aber nicht nur.

Rund 30 Insassen haben sich im Gefängnis mit Corona infiziertIn der Justizvollzugsanstalt in Berlin-Tegel sollen sich mehr als drei Dutzend Gefangene mit dem Virus infiziert haben. Ein Insasse soll im Krankenhaus sein. Ah jo …. Jetzt gleich im Gefängnis. Lässt sich schwer überprüfen Na wie geht das denn? Achso, mit 3G am Arbeitsplatz kein Problem – dann weiß man zumindest, dass ein Geimpfter oder Genesener das eingeschleppt hat und nicht ein getesteter Ungeimpfter. 🙃

Ihre Fragen: Werden wir uns in Zukunft jedes Jahr gegen Corona impfen lassen müssen?In unserem Format ‘Ihre Fragen zur Corona – Impfung ‘ geben wir Antworten – diesmal zur Frage: Werden wir uns in Zukunft jedes Jahr gegen Corona impfen lassen müssen? What ever it needs. Lieber gehe ich in den Knast als mich nochmal gegen diesen Blödsinn impfen zu lassen Es hieß ein Piks Jetzt sind es schon 4 Ihr könnt mich mal Nein, alle 3-4 Monate. 😢

‘Schneller als die Angst’: Das neue Jahr beginnt spannend – DWDL.deDie neue ARD-Miniserie ‘Schneller als die Angst’ ist packend, vielschichtig und spannend geworden. Im Zentrum: ‘Tatort’-Star Felix Klare als abgeklärter Frauenmörder und Friederike Becht als Ermittlerin, die niemandem trauen kann.

Berichte: Aus für Fußball-Trainer Kovac in MonacoDer frühere Bayern-Trainer Niko Kovač ist Berichten zufolge beim Fußball-Club AS Monaco als Cheftrainer beurlaubt worden.

WHO: Gefahr durch Omikron-Variante bleibt sehr hochLeicht übertragbar, geringe Immunabwehr: Die Corona -Variante Omikron verbreitet sich wesentlich schneller als Delta. In einigen Ländern dominiert sie bereits. Grippe dominiert schon viel länger. Konnte trotzdem ins Restaurant oder Kino.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *