Telefonat mit Putin: Johnson warnt vor „tragischer Fehlkalkulation“ in der Ukraine | Johnson

Posted on

Premierminister Boris Johnson warnt im Telefonat Putin vor einem Einmarsch in die Ukraine . Auch andere Amtskollegen zeigen sich besorgt – nur Olaf Scholz hält sich bislang zurück. Ein Besuch in Moskau stehe aber „in Kürze“ an.

Der britische Premierminister warnt im Telefonat Putin vor einem Einmarsch in die Ukraine . Auch andere Amtskollegen zeigen sich besorgt – nur Olaf Scholz hält sich bislang zurück. Ein Besuch in Moskau stehe aber „in Kürze“ an.

den russischen Präsidenten Wladimir Putin vor einer „tragischen Fehlkalkulation“ gewarnt, sollte er einen Einmarsch in die Ukraine planen. In einem Telefongespräch mit Putin sprach Johnson am Mittwoch laut einer Mitteilung aus der Downing Street, von der „Notwendigkeit, einen Weg zu finden, der sowohl die territoriale Integrität der Ukraine als auch ihr Recht auf Selbstverteidigung respektiert“. Aus dem Kreml hieß es nach dem Gespräch, Putin habe „den Unwillen der Nato“ zur Kenntnis genommen, „angemessen auf wohlbegründete russische Bedenken zu antworten“.

Laut der Mitteilung aus London hat Johnson „unterstrichen, dass unter der Nato-Politik der offenen Tür alle europäischen Demokratien ein Recht haben, die Nato-Mitgliedschaft anzustreben.“ Dies gelte „auch vollständig für die Ukraine“. Johnson habe bekräftigt, dass das transatlantische Bündnis eine defensive Allianz sei. Beide Gesprächspartner hätten ferner übereingestimmt, dass eine Verschärfung der Lage in niemandes Interesse liege. Johnson habe die Bedeutung von Dialog und Diplomatie hervorgehoben sowie die Notwendigkeit, die Ukraine an Gesprächen zu beteiligen. Die Mitteilung endete mit den versöhnlicheren Sätzen: „Der Premierminister und

Präsident Putinbegrüßten die Kommunikation zwischen dem Vereinigten Königreich und Russland über eine Reihe wichtiger Fragen, darunter der Klimawandel, die Situation in Afghanistan und der Nuklear-Deal mit Iran. Sie stimmten überein, diesen Geist des Dialogs auch auf die gegenwärtigen Spannungen zu übertragen, um eine friedliche Lösung zu finden.“ headtopics.com

Metas Marge fällt, Aktie kracht

„Gegenwärtig nichts mitzuteilen“Olaf Scholzwird nach eigenen Angaben „in Kürze“ zu einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin nach Moskau reisen. „Das ist geplant und wird auch bald stattfinden“, sagte der SPD-Politiker am Mittwochabend im ZDF-„heute journal“. Einen genauen Termin nannte er nicht.

Scholz wird vorgeworfen, in der Ukraine-Krise zu zurückhaltend zu agieren. Neben Johnson hat der französische Präsident Emmanuel Macron in den vergangenen Tagen zwei Mal mit Putin telefoniert, sowie auch der italienische Regierungschef Mario Draghi. Scholz ließ offen, wann er zuletzt mit Putin telefonierte. „Natürlich habe ich auch mit dem russischen Präsidenten gesprochen“, sagte er lediglich.

Weiterlesen: FAZ.NET »

😂😂😂😂😂 Nur die Ukraine sieht das auch nen bissl anders…

Putin äußert sich zum ersten Mal im Ukraine-Konflikt – und warnt vor KriegsgefahrDie Lage im Ukraine -Konflikt bleibt angespannt. Angehörige von US-Diplomaten sollen Belarus jetzt verlassen. Im UN-Sicherheitsrat kracht es derweil zwischen dem russischen Botschafter und der US-Botschafterin. Alle Neuigkeiten zur Ukraine -Krise finden Sie hier im Ticker. So wie es aussieht geht es nicht um die Ukraine an sich, sondern um wirtschaftliche Interessen, denn die westlichen Industrieländer benötigen Unmengen an Rohstoffe. Bei dem heutigen Verbrauch, wird es keine 20 Jahre mehr dauern, bis dass jetzige Wirtschaftssystem kollabiert. Die Lage wird immer brisanter! wenn putin in die ukraine einfällt was dann ? wer will dann was machen ? 2möglichkeiten gewähren lassen oder ende mit der menschheit oder was ? da rennt jetzt der boris und die anderen hohlbirnen wie die hühner rum und bringen eh nix zustande.aber den trumpf haben wir.

Putin äußert sich zum ersten Mal im Ukraine-Konflikt – und warnt vor KriegsgefahrDie Lage im Ukraine -Konflikt bleibt weiterhin angespannt. Jetzt hat sich Putin zum ersten Mal geäußert. SPD-Experte Roth ist sich derweil sicher, dass Russland im Falle einer Invasion einen hohen Preis zahlen müsste. Alle Neuigkeiten zur Ukraine -Krise finden Sie hier im Ticker. Hat sich Deutschland schon geäußert, ob wir als Zeichen großer Solidarität 2 Helme für die 2000 Soldaten zur Verfügung stellen, die dann reihum getragen werden können? Oder strickt unsere Bundesregierung vielleicht ein paar hübsche Anti-Aggressions-Pudelmützen? Ich denke, dass Russland sich jetzt erstmal hinter den Ural zurück zieht. Sie konnten Stalingrad gewinnen. Aber jetzt geht ans Eingemachte.🤣🤷‍♂️🤣🤷‍♂️ Ja und?

Russland-Ukraine-Konflikt – Bundeskanzler Scholz will Präsident Putin treffenIm Bemühen um eine Deeskalation des Konflikts zwischen Russland und der Ukraine will Bundeskanzler Scholz direkte Gespräche mit Kreml-Chef Putin führen. Scholz kündigte im ZDF an, nach seinem Besuch in den USA werde er in Kürze auch nach Moskau reisen. Einen konkreten Termin nannte er nicht. Ohhhhh…. Ich dachte unser aller Kanzler OlafScholz ist im Dauerurlaub. RegSprecher Auch wieder aufgetaucht Das finde ich gut, aber freundlich. Keine Drohungen.

Ukraine-Krise: Scholz will ‘in Kürze’ zu Putin reisenBundeskanzler Scholz will sich bald mit dem russischen Präsidenten Putin in Moskau treffen, um über die Ukraine -Krise zu sprechen. Das kündigte er im ZDF an. Der Olympia-Eröffnungsfeier in Peking bleibt er hingegen fern. Late ping krus_stern Olaf Scholz ist aufgetaucht! 😲🤗 So viel zum ‘verstecken’… Der Mann macht seinen Job. Wir brauchten einen Kanzler mit Rückgrat, so richtig mit Wumms, der die Herzen und Synapsen der Menschen erreicht in einer Pandemie, einen Willy oder Helmut. Bekommen haben wir einen , was eigentlich, einen Verwaltungsbeamten? Mit rhetorischem PR-Gewurschtel, oder? Mit Schröder.

Ukraine-Krise: Wie Wladimir Putin die EU spaltet Ukraine -Krise: Ungarns Regierungschef Viktor Orbán macht seine Aufwartung im Kreml – und ist ein leichter Spielball für Putin s Politik, Europa zu spalten. SZPlus Tatseachlich spalten die USA/UK Europa, insbesondere die EU von Russland, indem man die EU mit erpresserischem Druck auf Pompeos kalte Kriegslinie zwingen will. Klar, jeder, der nicht der Wiederinszenierung des Kalten Krieges durch die U.S.-Neocons auf den Leim geht, ist ein Spielball Putins. Lieber gespalten als einig in die Sackgasse. Brexit-Johnson macht seine Aufwartung in Kiew um mit Polen und der Ukraine die EU zu spalten…

Russlands Konflikt mit der Ukraine – Putin muss sein Gesicht wahren könnenDie Kernforderungen Russlands im Ukraine -Konflikt seien nicht verhandelbar, sagt der russische Präsident Wladimir Putin . Damit habe er sich selbst unter Druck gesetzt und brauche einen guten Ausweg, kommentiert Florian Kellermann. Zum Beispiel ein taugliches Angebot der NATO , ähnlich dem KSE-Vertrag. Muss er nicht. Er ist ein Arsch durch und durch und das würde ich ihm auch genau so sagen. Verbrecher streichelt man nicht, man watscht sie ab! würde auch sagen: eine weitere NATO-osterweiterung muss klar ausgeschlossen werden. Er hat mit China die Möglichkeit die Welt maßgeblich zu verändern. Europa hat China maßgeblich diffamiert und zum Arbeitssklaven verkommen lassen, jetzt ist China Weltmarkt Führer in allen Bereichen des täglichen Lebens,die super Wirtschaftsmacht, daß und Russland,nwo..

Leave a Reply

Your email address will not be published.