UN: Taliban töten offenbar mehr als 100 Ex-Regierungsmitglieder | Afghanistan

Posted on

UN: Taliban töten offenbar mehr als 100 Ex-Regierungsmitglieder Afghanistan Taliban

In einem Bericht prangern die UN massive Menschenrechtsverstöße durch die Taliban in Afghanistan an. Sie töteten demnach mehr als 100 ehemalige Regierungsmitglieder und -helfer. Die militanten Islamisten bestreiten das.

Ungeachtet der von den Taliban verkündeten Generalamnestie gebe es”glaubwürdige Anschuldigungen über Tötungen” sowie darüber, dass Menschen gewaltsam verschwinden. So heißt es in einem Schreiben von UN-Generalsekretär Antonio Guterres an den Sicherheitsrat.

Taliban weisen Anschuldigungen zurück

Weiterlesen: tagesschau »

Christian Klein in der F.A.Z.: Kluger Kopf zwischen Zahlen und Zeichen

Christian Klein, der mit gerade einmal 39 Jahren das Dax-Unternehmen SAP führte, ist der neue Protagonist der Kluge-Köpfe-Kampagne der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Für ihn bedeutet Digitalisierung mehr als nur Erfolg. Weiterlesen >>

Tja das Leben kann so kurz sein!

UN-Bericht: Taliban töteten mehr als 100 Ortskräfte in AfghanistanSeit ihrer Machtübernahmen haben die Taliban offenbar mehr als 100 Ortskräfte in Afghanistan getötet. Das offenbar nun ein UN-Bericht. Och nö Das war zu erwarten. Wer hätte das gedacht ?

Demokratische Republik Kongo: 51 Todesurteile nach Mord an UN-ExpertenEin Militärgericht hat am Samstag etwa 51 Menschen zum Tode verurteilt, weil sie an der Ermordung zweier UN-Experten im Jahr 2017 beteiligt gewesen sein sollen. Offenbar hatten sie sich an den UN rächen wollen. Für jeden getöteten UN-Experten werden 25,5 Menschen im Kongo zum Tode verurteilt. Das Verhältnis ist in Ordnung. Fragt sich nur, ob beim Gerichtsverfahren im Kongo die Chance genutzt wurde, unliebsame Kritiker gleich mitzubeseitigen. GermanEmbCairo wo sind die Menschenrechtsorganisationwn? Oder sind die bestimmt nur für Ägypten Schändlich !!!

UN-Bericht: Taliban töteten mehr als 100 Ortskräfte in AfghanistanSeit ihrer Machtübernahmen haben die Taliban offenbar mehr als 100 Ortskräfte in Afghanistan getötet. Das offenbar nun ein UN-Bericht. Och nö Das war zu erwarten. Wer hätte das gedacht ?

Taliban töten Dutzende Ortskräfte und BeamteNach der Eroberung Kabuls durch die Taliban fliegen Deutschland und andere Länder Tausende Ortskräfte aus Afghanistan aus. Die Sorge um ihre Sicherheit ist berechtigt: Laut UN haben die Taliban seit August Dutzende Ortskräfte und ehemalige afghanische Beamte getötet. Die haben doch den Arsch offen oder? Denen gehts überhaupt um Religion beziehungsweise Glauben. Die Taliban sind ungebildete und minderwertige Menschen Danke USA, danke auch an Deutschland – so sieht westliche Demokratisierung aus. Wie konnte das denn passieren? Die Taliban sind doch so friedfertig und aufgeschlossen. Bestimmt ein Fehler in der Berichterstattung. Leute das ist so traurig. 20 Jahre und das ist das Ergebnis?

Afghanistan: Dutzende Ex-Beamte und Ortskräfte von Taliban getötetLaut UN-Bericht sollen mindestens 50 mutmaßliche Mitglieder der Extremistengruppe Islamischer Staat ohne Verfahren hingerichtet worden sein. Geben sich die Taliban auf internationaler Bühne nicht immer geläutert?! Ein paar angetackerte diplomatische Locken machen aus einem Wolf halt kein friedliches Lamm.

Leave a Reply

Your email address will not be published.