Unruhen in Kasachstan: Der Präsident lässt das Feuer ohne Vorwarnung eröffnen

Posted on

Kasachstan s Staatschef kündigt die baldige „Vernichtung“ aller „Terroristen und Banditen“ an. Er behauptet, die Stadt Almaty sei von 20.000 Kämpfern angegriffen worden und sieht Drahtzieher im Ausland, schreibt ReinhardVeser: Kasachstan

Kasachstan s Staatschef kündigt die baldige „Vernichtung“ aller „Terroristen und Banditen“ an. Er behauptet, die Stadt Almaty sei von 20.000 Kämpfern angegriffen worden und sieht Drahtzieher im Ausland.

Ich folgeIn Kasachstan haben am 2. Januar zunächst friedliche Proteste gegen eine starke Erhöhung von Treibstoffpreisen begonnen, die sich innerhalb weniger Tage auf das ganze Land ausbreiteten. In Almaty erstürmten Aufrührer am Dienstag und Mittwoch öffentliche Gebäude und setzten sie teilweise in Brand. Zur Bekämpfung der Proteste hat Tokajew das von Russland geführte Militärbündnis ODKB um Hilfe gebeten. Nun dankte er dem russischen Präsidenten

SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert wirft CDU im Umgang mit Hans-Georg Maaßen Bequemlichkeit vor

Wladimir Putindafür, dass dieser „operativ und, was das wichtigste ist, mit kameradschaftlicher Wärme auf meine Bitte reagiert hat“. Am Donnerstag sind in Kasachstan russische Soldaten eingetroffen, die dort Objekte der Sicherheitskräfte und der Infrastruktur bewachen sollen.

Die chinesische Regierung hat die russische Intervention am Freitag begrüßt: „China unterstützt alle Bemühungen, den Behörden in Kasachstan zu helfen, das Chaos so schnell wie möglich zu beenden“, sagte ein Sprecher des Außenministeriums. China wende sich entschieden gegen „ausländische Kräfte, die absichtlich soziale Unruhen erzeugen und zu Gewalt anstiften“. headtopics.com

In Berlin äußerte sich Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP). „Wer ohne Vorwarnung auf Demonstranten schießen lässt, um zu töten, hat den Kreis zivilisierter Staaten verlassen“, schrieb er am Freitag auf Twitter. Eine Sprecherin der Bundesregierung sagte, Berlin beobachte die Entwicklung in Kasachstan „mit sehr großer Sorge“.

Wissen war nie wertvollerJETZT F+ LESENTokajew attackierte in seiner Rede Bürgerrechtler und „sogenannte freie Medien“. Sie hätten den Ereignissen Vorschub geleistet und sie sogar angefeuert: „Alle diese verantwortungslosen Demagogen sind Mittäter dieser Tragödie.“ Auch gegen sie werde hart vorgegangen.

Als Konsequenz aus den Ereignissen der vergangenen Tage kündigte Tokajew eine Verstärkung und bessere Ausrüstung der Sicherheitskräfte an. Zudem müsse herausgefunden werden, „warum der Staat die Vorbereitung der Terroristen im Untergrund verschlafen hat“. Allein in Almaty hätten 20.000 Terroristen angegriffen. Die Kämpfer seien von Spezialisten für „ideologische Diversion“ mit Fake News unterstützt worden. Dazu, wer diese Kräfte angeblich von einem „einheitlichen Kommandopunkt“ gesteuerten in- und ausländischen Kräfte sein sollen, sagte Tokajew nichts. Er machte weder Angaben dazu, aus welchen Ländern sie kommen, noch welche politische Ausrichtung sie vertreten.

Weiterlesen: FAZ.NET »

Löwenzahn – Das Weihnachtsabenteuer

In den Bergen soll Weihnachten für Fritz und Charlie unvergesslich werden. Das wird es auch: Aber ganz anders als gedacht.

(S+) Bundeswehr: Die Truppe hat wieder mal ein Problem – nun sind es schwitzende Raketen (S+) Kasachstan: Polizeivideos zeigen Gewalt auf den Straßen (S+) Debatte über Omikron und Inzidenzen: Lasst das mit der Impfpflicht Paris soll Fahrradstadt werden: Notre Anne von Paris

Kasachstan: Präsident erteilt Schießbefehl, russische Truppen übernehmen Kontrolle über FlughafenIn Kasachstan fordern die Proteste zunehmend Todesopfer. Der Präsident des Landes hat nun den Befehl erteilt, ‘ohne Vorwarnung ‘ Feuer auf Demonstranten zu eröffnen. Was ist ein Präsident, der sein Volk erschießen lässt, weil sie für ihre Rechte demonstrieren nur für ein Mensch? Eine Schande ist dieser Mann. Nicht nur russische Truppen. Eine Gemeinschaft aus Russen, Weißrussen, Armeniern und weiteren Staaten. So hält man zusammen.

Unruhen in Kasachstan – Präsident Tokajew bittet von Russland geführtes Militärbündnis um HilfeAngesichts der Unruhen in Kasachstan hat Präsident Tokajew eine von Russland geführte Sicherheitsallianz um Hilfe gebeten. Es sieht nach einem Bürgerkrieg aus .

Kasachstans Präsident erteilt Schießbefehl bei weiteren Unruhen | DW | 07.01.2022Angesichts blutiger Ausschreitungen greift Kasachstan s Präsident Kassym-Jomart Tokajew hart durch: Er ordnete an, dass die Sicherheitskräfte im Falle weiterer Unruhen ohne Vorwarnung schießen sollen. Man sollte solche Leute lieber Machthaber oder Herrscher nennen, Präsident klingt so harmlos wie Steinmeier. Bin gespannt wann die Fußball WM oder die Olympiade dort stattfinden werden… 😂😂

Proteste in Kasachstan: 26 tote Demonstranten und mehr als 3000 FestnahmenBei den Unruhen in Kasachstan sind dem Innenministerium zufolge dutzende „bewaffnete Verbrecher“ getötet worden. Präsident Tokajew kündigt die „komplette Auslöschung der Kämpfer“ an. ‘Demonstranten’ die mit Waffen Polizisten töten, Köpfe abschlagen, Geschäfte ausrauben und das ganze Land lahm legen sind keine Demonstranten. Schaut her, ihr querdenker : So geht diktatur

Unruhen in Kasachstan – Von Russland geführtes Militärbündnis sagt Hilfe zuAngesichts der Unruhen in Kasachstan hat ein von Russland geführtes Militärbündnis Hilfe zugesagt. Der armenische Regierungschef Paschinjan teilte mit, die Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit werde Truppen entsenden. Der OVKS gehören neben Armenien und Russland weitere ehemalige Sowjetrepubliken an, darunter auch Kasachstan . Staatschef Tokajew hatte das Bündnis um Hilfe gebeten. Unruhen in Kasachstan, oder doch nicht Bürgerkrieg? Unruhen in Kasachstan, oder doch nicht

Kasachstan – Präsident erteilt Schießbefehl bei weiteren Unruhen Kasachstan s Präsident Tokajew hat angeordnet, dass die Sicherheitskräfte im Falle weiterer Unruhen ohne Vorwarnung schießen sollen. Wer sich nicht ergebe, werde vernichtet, sagte er in einer Fernsehansprache und sprach von ‘Terroristen’. Habe gerade gelesen, Söder erteilt in Bayern Schiessbefehl 😉 Sorry. Alles friedliche Demonstranten. 😉 Videos im Netz zeigen, wie vorgestern von Unbekannten Schnellfeuergewehre ausgeteilt wurden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *