US-Airlines warnen vor Sicherheitsrisiken durch 5G | Airlines

Posted on

US- Airlines warnen vor Sicherheitsrisiken durch 5G Airlines 5GMobilfunk Risiken

US-Fluglinien haben vor der morgen geplanten Einführung des neuen Mobilfunkstandards 5G in den USA vor einer Krise in der Branche gewarnt. Hintergrund sind mögliche Interferenzen zwischen technischen Systemen der Flugzeuge und 5G-Sendeanlagen.

Flugzeuge nicht mehr nutzbar?Morgen soll in den USA der neue Standard starten, der Frequenzen im sogenannten C-Band nutzt. In den USA könne dies viele Maschinen”unbenutzbar” machen und dazu führen, dass Hunderttausende Amerikaner im Ausland strandeten und ein Chaos entstehe, so das Schreiben der Airlines.

Impfpflicht im Gesundheitswesen: Kündigungen bleiben bilang aus

Die US-Luftfahrtbranche warnt schon seit längerem vor Gefahren für den Flugverkehr durch Interferenzen zwischen den technischen Systemen der Flugzeuge und 5G-Sendeanlagen. Dabei sorgen sich die Unternehmen vor allem um noch nicht zertifizierte Geräte in der Nähe von Flughäfen, die die Höhenmesser der Flugzeuge in kritischen Momenten stören könnten. An einem Tag wie dem vergangenen Sonntag wären mehr als 1100 Flüge und 100.000 Passagiere von Annullierungen, Umleitungen oder Verspätungen betroffen, erklären die Gesellschaften.

Bereits im Dezember hatten sich auch die beiden weltgrößten. Auch sie sehen Sicherheitsrisiken für einige Maschinen.Gefährlich nahe an den RadarhöhenmessernIn den USA nutzt der 5G-Standard im C-Band Frequenzbereiche, die über 3,7 Gigahertz liegen. Sie rücken damit aus Sicht von Experten möglicherweise gefährlich nahe an den Bereich zwischen 4,2 und 4,4 Gigahertz heran, den Radarhöhenmesser in Verkehrsflugzeugen nutzen. headtopics.com

Nach Angaben der Deutschen Flugsicherung DFS besteht die Problematik in Deutschland so nicht. Für 5G werden hierzulande nur Frequenzbereiche unterhalb von 3,7 Gigahertz genutzt. Dies sei weit genug von den Bereichen der Höhenmesser in den Maschinen entfernt, so die DFS. Am Flughafen BER in Berlin ist bereits eine 5G-Antenne in Betrieb genommen worden.

Norwegisches Gericht prüft Antrag von Anders Breivik auf Haftentlassung

Pufferzone für sechs MonateFür die USA fordern die Airline-Unternehmen ein Moratorium, bis die Luftfahrtbehörde FAA feststellen kann, wie der Einsatz der 5G-Technologie”sicher und ohne katastrophale Störungen eingeführt werden kann”. Die FAA hatte am Sonntag erklärt, dass sie den Betrieb bestimmter 5G-Sendeanlagen in der Nähe von”bis zu 48 der 88 Flughäfen, die am direktesten von 5G-C-Band-Störungen betroffen” sein könnten, freigegeben habe.

Weiterlesen: tagesschau »

Das Wolfmonster von Little Worthy

Inspector Barnaby (Neil Dudgeon) muss ein mordendes Monster zur Strecke bringen. Wer verbirgt sich wirklich hinter der Wolfsmaske?

Ich warne vor Google. Weil sie kein 5G haben warnen sie. Wie dumm. 5G kann mich mal! 🖕

5G-Einführung in USA erfordert Sicherheitsvorkehrungen für Boeing 787Die US-Luftfahrtaufsicht hat konkrete Bedenken, dass 5G-Mobilfunk das Landemanöver dieses Flugzeugtyps stören könnte. Es sind zusätzliche Vorkehrungen nötig.

Kurz vor Baerbock-Besuch droht Russland live im US-TV mit VergeltungDroht im Ukraine-Konflikt eine neue Eskalation? Ausgerechnet im US-TV sagt ein Kreml-Sprecher nun, Russland sei ‘bereit, Vergeltungsmaßnahmen zu ergreifen’. Grund dafür sind auch weiterhin ‘völlig gegensätzliche’ Positionen der beteiligten Parteien. Aus welchem Grund sollte Russland die Ukraine angreifen? ‘Die US-Regierung warf Russland indes vor, aktiv daran zu arbeiten, einen Vorwand für einen Einmarsch in der Ukraine zu schaffen.’ Vielleicht sollte die Russen die Amerikaner um Rat fragen wie man es am besten macht, die kenne sich da aus. Gib der alten Mal richtig

Klage von US-Bundesstaaten: Chefs von Google und Meta offenbar an illegalen Absprachen beteiligtMehrere US-Bundesstaaten werfen Google und Meta vor, die Versteigerung von Online-Werbung manipuliert zu haben. Die Chefs der Internetriesen sollen die Absprachen „persönlich gebilligt“ haben.

Überfall auf Synagoge: Jugendliche in Manchester wegen US-Geiselnahme festgenommenIn Großbritannien sind zwei Jugendliche festgenommen worden. Sie könnten etwas mit der Geiselnahme in einer texanischen Synagoge am Sonntag zu tun haben. Die amerikanische Bundespolizei identifizierte den Geiselnehmer als einen 44 Jahre alten britischen Staatsbürger namens Malik Faisal Akram. Man überlege, der Mann & seine Mittäter hätte Sympathien für Trump oder als Briten für Johnson. Die Berichterstattung würde überkochen vor Warnungen gegen Rechts. Das Schweigen, die Verharmlosung des radikalen Islam – und alle Medien machen mit. Propaganda statt Pressefreiheit

Tsunami nach Vulkanausbruch rollt bis zur US-KüsteDirekt vor der Küste des Pazifikstaates Tonga explodiert ein Unterwasser-Vulkan. Die Wucht der Eruption ist so gewaltig, dass sie aus dem All zu sehen ist. Ein Tsunami entsteht, der binnen kurzer Zeit die umliegenden Inseln trifft. Seine Ausläufer aber treffen Küsten Tausende Kilometer entfernt.

Polizei nimmt nach US-Geiselnahme Jugendliche fest+ Polizei nimmt nach US-Geiselnahme Jugendliche fest

Leave a Reply

Your email address will not be published.