Was Papst Benedikt nun strafrechtlich drohen könnte

Posted on

Gutachten zu Missbrauchsfällen: Was Papst Benedikt nun strafrechtlich drohen könnte

Das Gutachten zu den Missbrauchsfällen in der Erzdiözese München und Freising belastet auch Ex-Papst Benedikt. Dem damaligen Bischof Ratzinger drohen Ermittlungen.

Vor 11 StundenDie Bundesregierung hat die katholische Kirche zu einer umfassenden und transparenten Aufarbeitung der begutachteten Fälle aufgefordert. Eine Regierungssprecherin sagte am Freitag in Berlin, das Gutachten mache erneut auf “erschütternde Weise” das Ausmaß des Missbrauchs und der Pflichtverletzung kirchlicher Würdenträger deutlich. “Der Missbrauch und der anschließende Umgang mit diesen Taten macht fassungslos. Um so dringender sind nun die vollständige Aufklärung und die umfassende Aufarbeitung.”

Tempo auf der Autobahn: 417 km/h

“Nachdem das eine Never-Ending-Story zu sein scheint, sollte der Staat alle Kindertagesstätten und Schulen unter Beobachtung stellen, bei denen es eine Trägerschaft der katholischen Kirche gibt, oder sogar über einen Entzug der Trägerschaft nachdenken”, forderte der Strafrechtsprofessor Holm Putzke. Die Kirchen müssten von Gesetzes wegen genauso behandelt werden wie jede andere Vereinigung. “Für irgendeine besondere Rücksichtnahme, man kann es auch als “Beißhemmung” bezeichnen, besteht überhaupt kein Anlass”, sagte Putzke der Deutschen Presse-Agentur.

Auch das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) und der Missbrauchsbeauftragte der, Johannes-Wilhelm Rörig, forderten mehr politische Einflussnahme. “Ich glaube nicht mehr, dass die Kirche allein die Aufarbeitung schafft”, sagte ZdK-Präsidentin Irme Stetter-Karp am Freitag im Inforadio des RBB und brachte “einen Ausschuss im Parlament” ins Spiel. headtopics.com

Bischof fordert KonsequenzenMissbrauchin der katholischen Kirche gefordert. “Wir sehen heute deutlich, dass Verantwortung übernommen werden muss – und Verantwortung ist immer personal”, sagte er am Donnerstagabend im ZDF. Dazu gehöre, “dass sich auch der Vatikan, dass sich auch Papst Benedikt dazu verhält”.

Sexualisierte Gewalt in der Kirche: Forderungen nach mehr Kontrolle

Münchner Missbrauchsgutachten erschüttert katholische Kirche – Staatsanwaltschaft prüft 42 FälleVor 13 StundenDas Gutachten legt unter anderem nahe, dass Benedikt über seine Kenntnisse in seiner Zeit als Erzbischof von München und Freising die Unwahrheit gesagt hat. “Der Hammer dieses Gutachtens ist: Wir wissen jetzt, dass Ratzinger bereit ist, öffentlich zu lügen, um sich seiner Verantwortung zu entledigen”, sagt die Autorin und Ratziger-Kritikerin Doris Reisinger dem “Kölner Stadt-Anzeiger”. “Wie dreist oder wie verzweifelt muss man sein, um so etwas zu tun?”

Dabei sind es laut seinen Kritikern nicht allein die vier ihm angelasteten Fälle von Fehlverhalten, die seine Reputation am stärksten beschädigen dürften. Auch nicht seine ständige Beteuerung, “keine Kenntnis” gehabt zu haben, selbst wenn die Aktenlage etwas anderes sagt. Vielmehr legt seine 82-seitige Verteidigungsschrift den Eindruck nahe, dass er den verbrecherischen Charakter des Missbrauchs, der Existenzen zerstört, bis heute nicht wirklich voll erfasst hat. Wenn Benedikt ausführt, Missbrauchstäter XY sei doch ein hervorragender

und Religionslehrer gewesen, der nur nach Dienstschluss als “Privatmann” übergriffig geworden sei, dann muss dies auf die Opfer wie eine Verhöhnung wirken.Der”Benedikt-Mythos” gerät ins WankenPapst Benedikt verteidigt das Zölibat – diese Katholikinnen fordern mehr Rechte headtopics.com

Corona-Pandemie – Drosten: ‘Omikron könnte stärker krankmachende Wirkung entwickeln’

Für die Kirche ist sind die Vorwürfe auch deshalb so problematisch, weil sie das sorgsam gepflegte Bild von Benedikt als entschiedenem Aufklärer der Fälle von sexuellem Missbrauch in Schutt und Asche legen. Nur so ist es zu erklären, mit welcher Chuzpe Benedikt auch jetzt noch von hochrangigen Würdenträgern in Schutz genommen wird. “Sehen Sie, ich habe es nicht gelesen, aber für mich ist klar, dass er als Erzbischof Ratzinger nicht wissentlich etwas falsch gemacht hat”, sagte der deutsche Kardinal Gerhard Ludwig Müller, der frühere Bischof von Regensburg, der italienischen Zeitung “Corriere della Sera”. Nach Ansicht des 74-Jährigen werde mehr über Ratzinger als über den Fall des Priesters H. oder andere Priester gesprochen, die Verbrechen begangen haben.

Überrascht istMüllernach eigenen Worten davon nicht. “In Deutschland, und nicht nur dort, ist man daran interessiert, Joseph Ratzinger zu schaden”, erklärte Müller. Ratzinger vertrete sozusagen eine orthodoxe Position, aber in Deutschland gebe es viele, die auf eine abweichende Position drängten, wie die Abschaffung des Zölibats oder Frauenpriesterschaft. Diese progressive Linie sei störend, sagte Müller.

Weiterlesen: stern »

Herzogin Kate – Märchen, Macht und Mode

Am 9. Januar 2022 wird die Herzogin von Cambridge 40 Jahre alt. Nach der Traumhochzeit mit William ist sie zur zentralen Figur der Windsors geworden.

Lasst den alten Mitwisser gehen. Schnappen uns die Täter! Tretet aus der Verbrecherbande aus ! steinigen.. Angebliche Erinnerungslücken haben schon häufiger geholfen, Verantwortliche vor Strafen zu bewahren. Weshalb sollte es hier anders sein? Wann legt endlich Mal jemand dieser Pädophilen Sekte das Handwerk 😡😡😡😡😡

Vllt sollte man anfangen zu beten, das er stirbt und sich vor seinem Gott verantworten muss. Die sind doch Profis um Straffrei rauskommen die Nummer ziehen sie ewig durch.Hab immer brechreiz wen ich die sehe verlogen und Pervers. Pillemann abschneiden wirkt! Zur Hölle mit ihm! Je mehr Licht man in die Kirchengeschichte bringt, desto dunkler wird’s.

Der wird sich schon in den Tod flüchten, bevor die Schande über ihn hereinbricht.

Erzbistum München: Gutachten belastet Papst Benedikt XVI.Der emeritierte Papst Benedikt XVI. ist in einem Missbrauchsgutachten des Erzbistums München und Freising schwer belastet worden: Er habe als damaliger Münchner Erzbischof in vier Fällen nichts gegen des Missbrauchs beschuldigte Kleriker unternommen. Papst schafft diese Sekte endlich ab und übergebt die Täter der Justiz! Kirche Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus! Wow …und welchen Nutzen soll das noch haben? Die vielen Ergebnisse zeugen lediglich davon das es sich um eine kaum zu fassende Vereinigung handelt ,die von der Staatsgewalt nichts zu befürchten hat!

In Deutschland bleiben sämtliche Kirchen-pädophilen straffrei, unfassbar. Na, wer traut sich…?! Nichts. Wie immer, wenn es um die Kirche geht Nach dem Motto: Dem Kardinal war nix zu schmal 🤮🤮 amen

Gutachten belastet Papst Benedikt XVI. schwerEin Gutachten lastet dem emeritierten Papst Benedikt XVI. Fehlverhalten im Umgang mit vier Fällen von sexuellem Missbrauch während seiner Zeit als Erzbischof des Bistums München und Freising an. Dieser weist eine Verantwortung demnach jedoch von sich. So ist die RKK halt Hoffentlich muss er dem Teufel in der Hölle die Eier lutschen Ob er wohl in der Lage ist, sein Verhalten mit der Bibel zu rechtfertigen/zu erklären 😅.

Missbrauch in der katholischen Kirche: Gutachten belastet Papst Benedikt schwerDas mit Spannung erwartete Gutachten zu sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche ist da. Darin wird neben mehreren Priestern, Diakonen und Kardinälen auch Papst Benedikt schwer belastet. Zeit für eine Säkularisierung, Zeit für Trennung von Staat und Kirche. Es ist ein Unding, eine absolutes ‘NoGo’, dass die Organisation der Kirche, mit Ihrer konservativer, mittelalterlicher Ausrichtung, Denke, sich mit Erfolg der rechtsstaatlicher Ahndung entziehen kann! Es muss ja einen Grund haben, weshalb er zurückgetreten ist. Vertuschung von Straftaten! Ratzinger und Marx sollten juristisch belangt werden ❗

Missbrauch im Erzbistum München: Gutachten belastet Papst Benedikt XVI.Der emeritierte Papst Benedikt XVI. ist in einem neuen Missbrauchsgutachten des Erzbistums München und Freising schwer belastet worden. Benedikt habe als damaliger Münchner Erzbischof Joseph Ratzinger in vier Fällen nichts gegen des Missbrauchs beschuldigte Kleriker unternommen, teilten die Gutachter mit. Die Kirche ist ein absolut widerlicher Haufen. na endlich! Breaking !!! Chef des verrückten Kinderfickervereins wird beschuldigt Mitschuld am Kinderficken zu haben !!! Die Katholische Kirche ist die Wurzel des Bösens und stirbt leider viel zu langsam aus, aber wenigstens stirbt sie

Missbrauch in der katholischen Kirche – Papst Benedikt in Gutachten schwer belastetIn München ist ein brisantes Gutachten über Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche veröffentlicht worden. Es belastet unter anderem den emeritierten Papst Benedikt XVI. schwer Erstaunliche Nachsichtigkeit, Verständnis für die ‘Brüder im Nebel’. Wie Ratzinger wohl selbst in jüngeren Jahren so drauf gewesen sein mag, bevor er nach Rom geholt worden ist? Aber wer wird schon dumme Fragen stellen? Redet man bei der katholischen Kirche noch von einer Glaubensgemeinschaft, oder gilt der Laden schon als gewerbliche Kinderschänderorganisation? Deswegen werden die auch alle so alt, Angst vor dem Fegefeuer; aber wir kriegen Euch alle 😈

Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche – Münchener Gutachten mit Vorwürfen gegen früheren Papst Benedikt XVI.Ein neues Gutachten zu den Missbrauchsfällen im Erzbistum München befasst sich damit, ob und wie Vorgesetzte von Priestern sexualisierte Gewalt vertuscht haben. Darin werden schwere Vorwürfe erhoben, unter anderem gegen den emeritierten Papst Benedikt XVI.

Leave a Reply

Your email address will not be published.