Ein Jahr Joe Biden: Nicht Trump sein reicht nicht | Joe Biden

Posted on

Als Joe Biden vor einem Jahr sein Amt antrat, kündigte er große Reformen an, um die Vereinigten Staaten zu heilen. Aber das Regieren fällt dem amerikanischen Präsidenten schwer, berichtet majidsattarfaz:

Als Joe Biden vor einem Jahr sein Amt antrat, kündigte er große Reformen an, um die Vereinigten Staaten zu heilen. Aber das Regieren fällt dem amerikanischen Präsidenten schwer.

vor einem Jahr ins Weiße Haus einzog, ließ er das Oval Office, das Machtzen­trum der amerikanischen Demokratie, neu dekorieren. Das ist so üblich. Jeder Amtsinhaber wählt aus dem reichen Fundus des Präsidialamtes seine Lieblingsgemälde und Büsten aus und setzt so ein politisches Zeichen. Über dem Kamin, direkt gegenüber seinem Schreibtisch, ließ Biden ein Por­trät Franklin D. Roosevelts aufhängen. Frank Salisbury malte den Präsidenten, der während der Großen Depression und des Zweiten Weltkriegs regierte, 1947 in Öl, zwei Jahre nach dessen Tod.

‘Scholz soll zeigen, dass er das kann’

Politischer Korrespondent für Nordamerika mit Sitz in Washington.

Weiterlesen: FAZ.NET »

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.

majidsattarfaz Na wenigstens verzichtet er auf eine Auslieferung von Assange, schließt Guantanamo und versucht nicht, mit agressiver Aussenpolitik von Problemen abzulenken. Oh. majidsattarfaz Indem Alter ist es auch schwer majidsattarfaz 💙💁🏼‍♀️ majidsattarfaz Ist in Deutschland doch auch nicht besser: Nicht CDU sein, reicht auch nicht!

majidsattarfaz Ach ne? majidsattarfaz Amüsant, jetzt muß die supikritisch-informierte Edelpresse wieder so tun, als hätte sie ihr Geschwall von 2020 selbst geglaubt. majidsattarfaz 74 Tage ohne Pressekonferenz! Mehr braucht nicht gesagt zu werden. Nicht nur bei Trump zitterten die Berater in so ein Pressekonferenz!

majidsattarfaz Liegt das aber nicht auch daran, dass viele Amerikaner ihm vom Wahlsieg an einfach nicht das Vertrauen dafür geben? JoeBiden majidsattarfaz Gute und ziemlich treffende Schlagzeile. 😉👍

US-Präsident – Ein Jahr Joe Biden – eine BilanzEin Jahr ist US-Präsident Joe Biden jetzt im Amt. Er galt vielen nach der Regierungszeit von Donald Trump als Hoffnungsträger. Jetzt ist es Zeit, Bilanz zu ziehen – und die fällt nicht nur positiv aus. Ein Jahr totales Versagen einer dementen Marionette. Höhepunkt gestern:

Joe Bidens erstes Jahr als US-Präsident: Pech und Pannen | DW | 20.01.2022US-Präsident Biden wollte einen Neuanfang. Es gebe ‘viel wiederherzustellen, viel zu heilen’. Ein Jahr später zieht sich weiter ein tiefer Graben durch die USA. Seine Umfragewerte bröckeln. Eine Bilanz. 👇

Ein Jahr nach seinem Amtsantritt ist Biden zunehmend hilflosMit viel Momentum war Joe Biden vor einem Jahr in seine Präsidentschaft gestartet. Nun, 12 Monate später, hat sich Stillstand breitgemacht – und noch schlimmer für den Demokraten: der Eindruck von Hilflosigkeit. Von Arthur Landwehr. Wie Ihr halt… Das war er schon vor Amtsantritt 👴 Das war er schon bei Amtsantritt

Biden sieht ‘Jahr des gewaltigen Fortschritts’Seit seinem Amtsantritt als US-Präsident sind Joe Biden s Zustimmungswerte deutlich gesunden. In seiner Bilanzrede verweist Biden auf erreichte Fortschritte bei der Impfrate und der Schaffung von Jobs. Aber vieles ist ihm auch um die Ohren geflogen: große Pläne im Kongress, der US-Abzug aus Afghanistan. … hat die größte Hinrichtung seit der nazis verursacht. afghanistan. völkermord femizid . Ich denke nicht, dass es noch das mächtigste Amt ist, vielleicht im Westen Ja, vor allem beim wieder anfachen des kalten Krieges und in dem Zusammenhang die wirtschaftliche Erpressung der EU und insbesondere Deutschlands zu Aufrüstung und Thema Nordstream 2. Ganz großes Kino. Ich hasse Trump, aber wenigstens war Trump blöde.

Umfassende Analyse – Weltweit mehr als 1,2 Millionen Todesfälle durch Antibiotika-Resistenzen im Jahr 2019Mehr als 1,2 Millionen Menschen weltweit starben 2019 einer Schätzung zufolge unmittelbar an einer Infektion mit einem Antibiotika-resistenten Erreger. Lockdown jetzt!

USA: Bilanz zum ersten Amtsjahr von Präsident Joe BidenAgenda erledigt – Präsident auch: Nach einem Jahr im Amt kann Joe Biden größere wirtschaftspolitische Erfolge vorweisen als jeder Vorgänger seit Carter. Gleichzeitig ist er fast so unbeliebt wie Trump. Eine Analyse von CHulverscheidt SZPlus CHulverscheidt Das amerikanische Volk will eben tatsächlich engagierten Präsidenten, sondern einen Feelgood-Präsidenten. CHulverscheidt CHulverscheidt Widerlicher Populismus soll Biden wieder Pluspunkte verschaffen! Falsche, nicht beweisbare Anschuldigungen gegen andere sind keine ‘Friedensbemühungen’ Bidens Irakkrieg findet in der Ukraine statt?

Leave a Reply

Your email address will not be published.