Ermittlungen in Dänemark: U-Haft für Ex-Geheimdienstchef | Dänemark

Posted on

Dem früheren Chef des Militärgeheimdienstes Dänemark s Lars Findsen wird Landesverrat vorgeworfen. Medien hatten zuvor mehrere Geheimdienstskandale aufgedeckt. Ein Text von reinhard_w.

Dem früheren Chef des Militärgeheimdienstes wird Landesverrat vorgeworfen. Medien hatten zuvor mehrere Geheimdienstskandale aufgedeckt.

STOCKHOLM taz | Die Bombe platzte am Montag im Gerichtssaal 39 des Amtsgerichts in Kopenhagen. Bei einem Haftprüfungstermin wurde öffentlich, dass ein dänischer Geheimdienstchef unter dem Vorwurf des Landesverrats in Untersuchungshaft sitzt: Lars Findsen, der in den letzten 20 Jahren in verschiedenen Chefpositionen für den Inlands- und Auslandsgeheimdienst und für die Gegenspionage zuständig war. Zuletzt war er seit 2015 Chef des militärischen Nachrichtendiensts FE.

Poetin für den Bundestag: Kitschige Staatspoesie

Was dem 57-Jährigen genau vorgeworfen wird, ist geheim. Ermittelt wird wegen „Offenlegung von Staatsgeheimnissen“, es droht eine maximale Haftstrafe von 12 Jahren. Laut Informationen des öffentlich-rechtlichen Dansk ­Radio hatte der nationale Sicherheitsdienst PET, den Findsen zwischen 2002 und 2007 geleitet hatte, seinem Ex-Chef seit Monaten nachspioniert und seine Telefon- und Internetkommunikation überwacht.

Die Tageszeitung Politiken meldet, dass es um den Vorwurf des Whistleblowing geht. Es gibt Vermutungen in drei Richtungen, bei denen Medien Geheimdienstskandale aufdecken konnten. So war im Mai 2021 bekannt geworden, dass FE beim Anzapfen und Überwachen des internationalen Tele- und Internetverkehrs an dänischen Knotenpunkten mit dem US-Geheimdienst NSA zusammenarbeitete. Dabei wurden auch eigene BürgerInnen und PolitikerInnen befreundeter Länder wie die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel abgehört wurden. Nach dänischem Recht war das verboten. headtopics.com

Doppelspiel der Regierung 2020 enthüllte zudem Berlingske Tidende, dass ein in Spanien wegen Zugehörigkeit zur Terrororganisation IS zu 8 Jahren Haft verurteilter Däne in Wirklichkeit ein von PET und FE angeworbener Agent war. Er war deshalb also unschuldig inhaftiert, ohne dass die dänischen Geheimdienste Spaniens Justiz informiert hätten.

Demos gegen Corona-Maßnahmen: Faeser in Sorge über Zulauf von Rechtsextremisten

Und im letzten Jahr deckte die Tageszeitung Ekstra Bladet ein Doppelspiel der Regierung von Mette Frederiksen über die Rückführung dänischer „IS-Frauen“ und deren Kinder aus syrischen Flüchtlingslagern auf, die klarmachten, dass Frederiksen die Öffentlichkeit bewusst falsch informiert hatte. Nach der Veröffentlichung war Frederiksen gezwungen, ihre Politik zu ändern.

Weiterlesen: »

Arctic Blue – Machtpoker im schmelzenden Eis

Das Eis der Arktis schmilzt. Schneller als im Rest der Welt schreitet der Klimawandel voran, und er rückt die Arktis in den Fokus der globalen Politik.

Dschungelcamp: RTL leistet sich Patzer und verrät überraschendes DetailDurch einen Patzer soll .RTL_com unbeabsichtigt eine Überraschungskandidatin verraten haben, die auch ins Dschungelcamp ziehen soll. ibes tv trash

„Die Toten vom Bodensee“: Mord beim GeistertanzZum Auftakt ins neue Krimijahr schickt das ZDF seine Experten für Mysteriöses und Unheimliches ins Rennen: Micha Oberländer und Hannah Zeiler müssen sich wieder um „Die Toten vom Bodensee“ kümmern.

Linke stellt Sozialmediziner für Wahl des Bundespräsidenten aufAmtsinhaber Steinmeier kann mit breiter Unterstützung für eine Wiederwahl zum Bundespräsidenten rechnen. Die Linke schickt trotzdem einen Gegenkandidaten ins Rennen: den parteilosen Gerhard Trabert Die Linke: sinnlos. Wie immer. Es hätte der CDU gut getan, ebenfalls einen eigenen Kandidaten aufzustellen. natürlich kann er das denn er ist zu 110% ganz auf linie….E ist kein präsident des volkes!

Grüne in Berlin: Kapek und Gebel fordern Wohnungs- und MietenkatasterUm Bestandsmieterinnen und -mieter vor stark steigenden Mieten zu schützen, brachte Kapek ein ‘Siegel für faire Vermieter’ ins Spiel. Ich fordere, dass Kapek und Gebel sich aus der Wohnungs- und Mietenpolitik heraushalten. Bisher hatten die beiden ja außer desaströsem Unsinn nicht sonderlich viel anzubieten. Vielleicht sollten die Grünen bzw. der Senat einfach mal eine Weile darauf verzichten Asylanten in die Stadt zu holen und alles & jeden nach Berlin zu lassen. Dann könnte man sich auch endlich mal um vernünftige u. bezahlbare Unterbringungen für die bereits hier Lebenden kümmern. Beide machen sich um ihre Mieten Sorgen…Besorgte Grüne!

Myanmar: weitere vier Jahre Haft für Aung San Suu KyiEiserne Machthaber: Kambodschas Präsident trifft den Chef der Junta in Myanmar – wenige Stunden später erhöht ein Militärgericht die Haft für AungSanSuuKyi. Für die Glaubwürdigkeit der Asean-Staaten ist der Vorgang verheerend. SZ das Nachrichten-Magazin fuer den Muenchner Osten

Dänischer Geheimdienstchef in Untersuchungshaft | DW | 10.01.2022Lars Findsens Auslandsgeheimdienst soll möglicherweise geheime Informationen an Medien weitergegeben haben. Zuvor waren allerdings noch Vorwürfe ganz anderen Kalibers erhoben worden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *