Russland kündigt Feuerpausen in vier ukrainischen Städten an | Russland

Posted on

Russland kündigt Feuerpausen in vier ukrainischen Städten an Russland Ukraine Ukraine Krieg

Russland hat für Kiew und drei weitere Städte Feuerpausen angekündigt, damit sich die Bevölkerung in Sicherheit bringen kann. Am Wochenende waren in Mariupol allerdings zwei Evakuierungsversuche wegen anhaltenden Beschusses gescheitert.

Nach Angaben des russischen Militärs sollen sämtliche Waffenruhen ab 8 Uhr Mitteleuropäischer Zeit in Kraft treten, wie die russische Nachrichtenagentur Interfax berichtete. In dieser Zeit sollten Einwohnerinnen und Einwohner die umkämpften Städte über humanitäre Korridore verlassen können. Laut russischem Verteidigungsministerium sollen sich die Bewohner sowohl in andere Städte in der Ukraine begeben oder die Ukraine in Richtung Russland und Belarus verlassen können.

Russland veröffentlicht FluchtroutenDas russische Militär veröffentlichte mehrere Fluchtrouten, die aus den vier Städten herausführen sollen. So sollten etwa Menschen aus Kiew zunächst nach Gomel in Belarus gefahren und von dort nach Russland geflogen werden. Von Mariupol aus sollten Zivilisten in die südrussische Stadt Rostow gebracht werden. Flüchtende aus Sumy sollten demnach in der zentralukrainischen Stadt Poltawa vorübergehend eine Unterkunft finden.

Russland hat nach eigenen Angaben internationale Hilfsorganisationen informiert. Man werde die Evakuierung mit Kampfdrohnen überwachen, zitieren die Nachrichtenagenturen den russischen Koordinationsstab. Von ukrainischer Seite ist die Einigung auf die Feuerpausen noch nicht bestätigt. headtopics.com

Russland kündigt Waffenruhe für Evakuierung an

Konfliktparteien als QuelleAngaben zu Kriegsverlauf, Beschuss und Opfern durch offizielle Stellen der russischen und der ukrainischen Konfliktparteien können in der aktuellen Lage nicht unmittelbar von unabhängiger Stelle überprüft werden.

Sämtliche Städte Ziel russischer OffensiveAlle der vier Städte, für die die Feuerpausen angekündigt sind, waren in den vergangenen Tagen das Ziel immer stärkerer Angriffe Russlands geworden. In der Nacht zu Montag hatten russische Truppen ihre Angriffe auf mehrere Orte noch verstärkt. Charkiw wurde erneut Ziel von Luftangriffen. Neben Sumy gerät auch die Stadt Mykolajew im Süden des Landes immer stärker unter Druck. Die Hafenstadt Mariupol wird bereits seit Tagen umkämpft.

Weiterlesen: tagesschau »

ich hoffe es gibt in diesem krieg viele volle särge die zurück nach russland kommen Das wird sicher wieder sabotiert, das ukrainische Regime hat so offensichtlich kein Interesse die eigene Bevölkerung zu schonen, dass es langsam peinlich ist, wie sehr der Westen vor ukrainischen Kriegsverbrechen die Augen verschließt.

Ukrainische Faschisten kündigen Sprengung von atomarem Forschungsreaktor an. Ich glaube dran, denn das Ziel sind russische Städte… Lügen.

Russland kündigt Waffenruhe für Evakuierung anIn mehreren ukrainischen Großstädten verschärfen sich die Kämpfe. Die humanitäre Situation soll katastrophal sein. Nun kündigt Russland eine Feuerpause an, um Zivilisten evakuieren zu können. Das Ende der Evakuierung könnte dann der Start von flächendeckenden Bombenangriffen sein. Seit wann hält Putin sein Wort? Er unterschrieb die Ukraine zu schützen und sie niemals anzugreifen. Und jetzt? Wer zehnmal lügt, dem glaubt man nicht.

Selenskyi warnt vor Eroberung von drittem AKW durch russische TruppenDer ukrainische Präsident Selenskyj hat davor gewarnt, dass russische Truppen ein drittes Atomkraftwerk in seinem Land erobern könnten. Konkret gehe es um die Anlage Juschnoukrainsk. Mehr im Newsblog zum Ukraine krieg. Russland Ukraine Yuzhnoukrainsk Passt in die Taktik. Blockade und Belagerung. Kein Strom, kein Wasser, keine Lebensmittel, keine Infrastruktur. Umzingelt kommen auch keine Waffenlieferungen an. So vermeidet Putin einen Guerilla Krieg und muss nur warten. Purer Horror. Die Ukraine hat halt mehr als nur 1 Atomkraftwerk und die liegen nun einmal im Kriegsgebiet. Ich hoffe nur das beide Seiten sich der besonderen Situation hier bewusst sind und das ihre Entscheidungen beeinflusst Das ist Krieg, oder? 😭 Aber Vorher haben Ihre Jungs von AZOV mit Russen gegrillt.

Ukraine-Liveblog: Hoffnung auf humanitären Korridor aus CharkiwÄrzte ohne Grenzen: Situation in Mariupol „katastrophal“ +++ Zahl der Flüchtlinge soll heute 1,5 Millionen erreichen +++ Russisches Mediengesetz: Immer mehr ausländische Redaktionen stellen Arbeit in Moskau ein +++ Auswärtiges Amt warnt zu Vorsicht bei Aussagen auf sozialen Medien +++ Alle Entwicklungen zur russischen Invasion im Liveblog. Unglaublich dieser Fake Journalismus und alle glauben den Müll 😂😂😂😂😂 Diesen Krieg in der Ukraine ist wenn man sich ein bisschen weiter Geistig Spinnen würde, dann hat Russland den ganzen Westen im Zugzwang Weißt man mehr über die Ermordung (Hinrichtung) eines Mitglieds der ukrainischen Gesprächsdelegation, angeblich wegen „Verrats“?

Krieg in der Ukraine – Anti-Kriegs-Demos in vielen Städten – Tausende Festnahmen in RusslandBei neuen Demonstrationen gegen den Krieg in der Ukraine sind in Russland nach Angaben von Bürgerrechtlern mehr als 4.400 Menschen festgenommen worden. In Brüssel versammelten sich nach Angaben der Polizei rund 5.000 Menschen bei einer Anti-Kriegs-Demo. In Bremen kamen 4.000 zusammen, die Veranstalter hatten mit lediglich 500 Teilnehmern gerechnet. Bald werden Gefängnisse überfüllt. Für Soldaten und Polizisten wäre das auch ein sicherer Ort.

Ukraine-Krieg: Auch Netflix stellt Betrieb in Russland einAuch Netflix zieht sich nun aus Russland zurück. Zuvor hatte sich das US-Unternehmen geweigert, russische Sender ins Programm aufzunehmen.

Außenminister Kuleba: Ukrainer zahlen für die zögerliche Haltung der NatoDer ukrainischen Außenminister Dmytro Kuleba traf sich an der polnische Grenze mit US-Amtskollegen Blinken und bat um Waffen. Russland Ukraine

Leave a Reply

Your email address will not be published.