Ukraine-Krise: Scholz will zu Putin nach Moskau reisen | Olaf Scholz

Posted on

Nach Kritik an seiner Zurückhaltung in der Ukraine-Krise kündigt auch Bundeskanzler Scholz eine Reise nach Moskau an. Auf Äußerungen von Altkanzler Gerhard Schröder zur Ukraine-Krise reagiert Scholz mit einem Machtwort:

Nach Kritik an seiner Zurückhaltung in der Ukraine-Krise kündigt auch Bundeskanzler Scholz eine Reise nach Moskau an. Die USA sprechen derweil nicht mehr von einem „unmittelbar bevorstehenden“ Einmarsch Russlands.

will „in Kürze“ zu einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin nach Moskau reisen. Das kündigte der SPD-Politiker am Mittwoch im ZDF-„heute journal“ an – ohne einen genauen Termin nennen. Auf die Äußerungen von Altkanzler Gerhard Schröder zur Ukraine-Krise reagiert Scholz mit einem Machtwort: „Wenn ich die Verfassungsordnung der Bundesrepublik Deutschland richtig verstehe, gibt es nur einen Bundeskanzler, und das bin ich.“

hatte am Freitag die Forderungen der Ukraine nach Waffenlieferungen als „Säbelrasseln“ kritisiert. Scholz sagte dazu: „Ich habe ihn nicht um Rat gefragt, er hat mir auch keinen gegeben.“Kritik an ScholzUkraine-Krisezu zurückhaltend zu agieren. Erst nach langem Zögern legte er die die umstrittene Gas-Pipeline Nord Stream 2 als mögliches Sanktionsinstrument auf den Tisch – und das auch nur verdeckt, ohne sie beim Namen zu nennen. Gleichzeitig erteilte er Waffenlieferungen an die Ukraine eine klare Absage, was ihm nun von der Ukraine und östlichen Nato-Bündnispartnern übel genommen wird. Auch in den USA werden Zweifel an der Verlässlichkeit Deutschlands laut.

Wissen war nie wertvollerLesen Sie jetzt F+ 3 Monate für 1 €/Woche und erhalten Sie Zugriff auf alle Artikel auf FAZ.NET.JETZT F+ LESENMit dem Interview meldet er sich nun zurück und versucht, aus der Defensive zu kommen. Dass Bündnispartner Deutschland als unzuverlässig ansehen, bestreitet er: „Das geschieht nicht. (…) Unsere Verbündeten wissen ganz genau, was sie an uns haben.“ Der Kanzler verweist auf den deutschen Beitrag zur Abschreckung der Nato gegenüber Russland und auf Finanzhilfen für die Ukraine von fast zwei Milliarden Euro in den letzten Jahren. headtopics.com

Microsoft: ‘SkillAll’–Initiative für Menschen mit Behinderungen

Scholz lobt Deutsche „Doppelstrategie“SPDund seiner Regierung in der Ukraine-Krise. Russland droht der Kanzler abermals mit Sanktionen für den Fall eines Einmarsches in die Ukraine und signalisiert gleichzeitig seine Bereitschaft, über Deeskalation zu sprechen. Viele Menschen fürchteten einen Krieg mitten in Europa, sagt Scholz. „Es ist unsere gemeinsame Aufgabe, mit dieser Doppelstrategie dafür zu sorgen, dass es dazu nicht kommt.“

Um dieser Doppelstrategie gerecht zu werden, reist Scholz am Sonntag nach Washington, um dort am Montag US-PräsidentJoe Bidenzu treffen. Danach soll es nach Moskau gehen. Andere europäische Bündnispartner waren da allerdings schon schneller als der Kanzler – allen voran der französische Präsident Emmanuel Macron. Er hat in den vergangenen Tagen zwei Mal mit Putin telefoniert. Mittwochabend war ein drittes Gespräch auf der Tagesordnung. Auch eine Reise Macrons nach Moskau ist in Planung.

Washington spricht nicht mehr von „unmittelbar bevorstehendem“ EinmarschMacrontelefonierte am späten Mittwochabend auch mit Biden. Beide bekräftigten dabei dem Weißen Haus zufolge ihre Unterstützung für die Ukraine und „hohe wirtschaftliche Kosten“ im Falle eines russischen Einmarschs in die Ukraine. Das Weiße Haus änderte indes seine Wortwahl in der Ukraine-Krise leicht und will nicht mehr von einem „unmittelbar bevorstehenden“ russischen Einmarsch in das Land sprechen. Die Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, sagte, man habe entschieden, den Begriff nicht mehr zu benutzen, weil dies eine Botschaft aussende, die nicht beabsichtigt sei: „nämlich dass wir wissen, dass Präsident Putin eine Entscheidung getroffen hat“.

Aalglatt: 3D-Druck-Resin als Füller für den FDM-Druck Weiterlesen: FAZ.NET »

Jetzt spricht Bundeskanzler Scholz im heute journal zur Ukraine-KriseIn den letzten Tagen hielt sich Bundeskanzler Olaf Scholz in der Ukraine-Krise bedeckt. Am Mittwochabend äußert er in sich einem ‘ZDF’-Interview zu der sich zuspitzenden Lage und dem Verhältnis mit Russland. FOCUS Online begleitet die Sendung im Live-Ticker. Olaf wer? Provokative (aber leider sehr platte) Fragen und ruhige Antworten… Höchste Zeit, dem Krieg weltweit ein Ende zu setzen…

Ukraine-Krise: Scholz will ‘in Kürze’ zu Putin reisen Bundeskanzler Scholz will sich bald mit dem russischen Präsidenten Putin in Moskau treffen, um über die Ukraine-Krise zu sprechen. Das kündigte er im ZDF an. Der Olympia-Eröffnungsfeier in Peking bleibt er hingegen fern. Late ping krus_stern Olaf Scholz ist aufgetaucht! 😲🤗 So viel zum ‘verstecken’… Der Mann macht seinen Job. Wir brauchten einen Kanzler mit Rückgrat, so richtig mit Wumms, der die Herzen und Synapsen der Menschen erreicht in einer Pandemie, einen Willy oder Helmut. Bekommen haben wir einen , was eigentlich, einen Verwaltungsbeamten? Mit rhetorischem PR-Gewurschtel, oder? Mit Schröder.

Ukraine-Krise: Orbán auf „Friedensmission“ in MoskauUngarns Regierungschef Orban kokettiert schon lange mit seiner Hinwendung zum Osten. Nach einem langen Gespräch präzisiert Russlands Präsident Putin erstmals, was er vom Westen verlangt. cooler Typ der sich vom moralisch überheblichen westlichen Gutmenschen nichts sagen lässt. Stoppt die Kriegstreiber der Nato. Ungarn dank des im letzten Jahr abgeschlossenen Vertrags, der bis 2036 läuft, kauft russisches Gas ‘fünfmal billiger als ist der Marktpreis in Europa’. (Putin)

Ukraine-Krise: Welche Rolle spielt Deutschland? Bundeskanzler Scholz hält sich im Ukraine-Konflikt auffällig bedeckt. Er werde ‘bald’ nach Moskau reisen, sagt Scholz nun im ZDF, einen genauen Termin nennt er nicht. Ха … А кто кроме евреев США, Канады, Польши, Чехии, Германии интересуется вопросом «украина»? 😀😆🤣 Deutschland ist der russische Hauptfinancier. Schwer nachvollziehbar, dass die EU wegen der Kriegstreiberei und Sabotage von Nordstream 2 keine Sanktionen gegen die USA und UK verhaengt.

Ukraine-Krise: Wie Wladimir Putin die EU spaltetUkraine-Krise: Ungarns Regierungschef Viktor Orbán macht seine Aufwartung im Kreml – und ist ein leichter Spielball für Putins Politik, Europa zu spalten. SZPlus Tatseachlich spalten die USA/UK Europa, insbesondere die EU von Russland, indem man die EU mit erpresserischem Druck auf Pompeos kalte Kriegslinie zwingen will. Klar, jeder, der nicht der Wiederinszenierung des Kalten Krieges durch die U.S.-Neocons auf den Leim geht, ist ein Spielball Putins. Lieber gespalten als einig in die Sackgasse. Brexit-Johnson macht seine Aufwartung in Kiew um mit Polen und der Ukraine die EU zu spalten…

Ukraine-Krise: Biden verlegt Tausende Soldaten nach Polen, Rumänien und Deutschland2000 amerikanische Soldaten sollen im Zuge der Ukraine-Krise nach Deutschland und Polen verlegt werden. Aus Deutschland sollen 1000 US-Streitkräfte nach Rumänien geschickt werden. haben wir die eingeladen oder sind wir immer noch freundlich besetzt? Also will man sie auch einsetzen. Also wenn Russland jetzt nicht kapituliert vor der Nato, na dann weiß ich auch nicht weiter.🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

Leave a Reply

Your email address will not be published.